2. Mannschaft gewinnt Derby

FC Forst II – FV Hambrücken II 2:1 (1:1)

Dieser Bericht wird präsentiert vom Partner der 2. Mannschaft: Alfiltra

Am Sonntag, den 11.10.2020, schlug der FC Forst II den auf den Papier favorisierten FV Hambrücken II mit 2:1. Die Bilanz der letzten 10 Spiele gegeneinander ( 7 Siege – 1 Unentschieden – 2 Niederlagen) sprach zwar für den FC, allerdings scheiterten die Zebras jenseits der A5 letzte Saison knapp am Aufstieg.

Der FC Forst startete schwungvoll in die Partie und hatte in der ersten Viertelstunde mehr von der Partie. Hambrücken bekam kein Zugriff und wirkte nicht richtig wach. Das war Kevin Gleichauf nach 6 Minuten herzlich egal. Einen Freistoß aus 25 Metern versenkte er direkt in den Winkel des gegnerischen Tors, sodass ein gewaltiger Freudenschrei durch das weite Rund zu vernehmen war.

In der Folge zog sich der FC etwas zurück und versuchte kompakt zu verteidigen und der FVH erarbeite sich leichte optische Vorteile. Die Innenverteidigung um Joshua Grub und Julian Lindenfelser erwies sich aber als sattelfest. Die Jungs von Marcel Gentner setzten immer wieder tolle Konter, jedoch wurden die Chancen dann doch zu leicht vergeben. So verpasste De Pierri gleich zweimal das 2:0.

In der 35. Minute erzielte der Gästestürmer das 1:1. Ärgerlich zu diesem Zeitpunkt, aber auch nicht unverdient.

Nach dem Seitenwechsel war es ein sehr ausgeglichenes Spiel. Chancen auf den Führungstreffer gab es auf beiden Seiten. In der 60. Minute prüfte Tobias Wachter den Torhüter Schimmel mit einem strammen Freistoß, der den Ball noch an den Pfosten lenken konnte. Während der  FVH erleichtert über die vereitelte Chance war, setze der FC sofort noch und brachte das Spielgerät erneut in der Sechzehner, wo sich Gleichauf nicht zweimal bitten ließ und den Ball zur 2:1- Führung ins Netz beförderte.

Hambrücken investierte nun mehr und bekam in der 70. Minute einen Strafstoß zugesprochen. Doch Goalmann Joshua Übelhör tauchte in die richtige Ecke und entschärfte den sicher geglaubten Ausgleich. Mit viel Leidenschaft und dem notwendigen Quäntchen Glück rettete der FC den knappen Vorsprung über die Zeit und feierte anschließend den Derby-Sieg.

Die Mannschaft von Marcel Gentner ist nunmehr seit 4 Spielen ohne Niederlage.