1. Mannschaft mit Heimsieg

 

Dieser Bericht wird präsentiert von Hegelmann Deutschland.

FC Forst – FV Ubstadt 2:1

Am Sonntag, den 11.10.20, gelang dem FC Forst ein wichtiger Sieg gegen den FV Ubstadt. Zum Matchwinner avancierte dabei Alexander Bräutigam, der beide Treffer erzielte. Das Spiel begann ausgeglichen und beide Mannschaften spielten munter nach vorne. Nach 12 Minuten dann Aufregung im Ubstadter Strafraum. Ein Gästeakteur bringt den FC-Spieler zum Fall und der Linienrichter zeigt Elfmeter an. Für die Fans und vor allem den Trainer vom FV Ubstadt mit völligem Unverständnis. Die Szene war sehr unübersichtlich und spielte sich am hinteren Spielfeldrand in der Nähe des Waldes ab. Trotzdem waren sich alle Ubstädter einig, dass der einzige Mann neben dem Spielgeschehen es falsch gesehen habe. Vom Blickwinkel der Berichterstatters kann weder von einem Foul noch von keinem Foul gesprochen werden. Alexander Bräutigam behielt trotz der Hektik (der Übungsleiter vom FVU kam auf den Sportplatz gelaufen) die Ruhe und vollendete zum 1:0.In der Folge ergab sich ein rassiges, aber kein hochklassiges oder unfaires Spiel zwischen den beiden Mannschaften (es gab nur zwei gelbe Karten). Trotzdem fühlt sich der Gast bei jedem Pfiff benachteiligt und haderte mit fast jeder Entscheidung. Die erste Hälfte blieb dann ohne große Höhepunkte, wenngleich mit etwas Abschlussglück auch eine höher Führung möglich gewesen wäre. Doch noch vor dem Pausentee glückte Ubstadt (42. Minute) der Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel erhöhte der FC Forst das Tempo und gerade nach Standards ergaben sich weitere Chancen. So war es auch an diesem Nachmittag ein Standard, der die Entscheidung bringen sollte (natürlich war es aus Sicht des FVU vorher kein Foul). Alexander Bräutigam legte sich den Ball zurecht und zirkelte den Ball über die Mauer ins Tor (72. Minute). Nachdem weder der Heimelf, noch der Gästeelf ein weiterer Treffer gelingen wollte, blieb es beim 2:1 für den FC Forst und der zweite 6-Punkte-Spieltag des FC Forst war gesichert (die Zweite gewann zuvor mit 2:1).