Bravouröse Mannschaftsleistung blieb unbelohnt

FC Nöttingen II – FCForst 3:2

Zweifacher Torschütze: Stürmer Polat Dogan.

Mit einer tollen und einwandfreien Moral liefen wir beim Tabellendritten ein und wollten auf dem ungeliebten Kunstrasenplatz unbedingt einen Punkt mit nach Hause nehmen. Die ausgemachte Marschroute wurde eins zu eins umgesetzt, so dass sich den Gastgebern kaum Räume boten, um gefährlich vor unserem Tor aufzutauchen. Erst eine Standardsituation führte dann allerdings zur Führung des Oberliganachwuchses. Eine scharf getretene Ecke wurde mustergültig durch den aufgerückten Innenverteidiger eingeköpft. Danach verloren wir jedoch keineswegs die Ordnung und wurden auch nach einem weit vorgetragenen Freistoß durch Arda Belek und dem Abstauber von Polat Dogan mit dem Ausgleich belohnt. Abermalig waren es danach wieder strittige Entscheidungen des Schiedsrichters, welche uns kurz vor der Halbzeit mit einem Doppelschlag auf die Verliererstraße brachten. Jeweils vor den beiden Treffern wurde gegen uns ein Foul geahndet, obwohl es eigentlich zuerst für uns einen Pfiff hätte geben müssen. Bei ungemütlichem Wetter wärmten wir uns nun mit einem Zwei-Tore-Rückstand in der zur Verfügung gestellten Umkleidekabine in Zeiten von Corona auf. Mit neuer Energie begannen wir die zweite Hälfte und mussten aber zuerst einige wütende Angriffe nach einem Dreifachwechsel der Heimelf überstehen. Danach konnten wir uns immer mehr befreien und setzten gelungene Kombinationen entgegen. Obwohl wir uns nun mehr Chancen erspielten, gelang uns erst kurz vor Ende nach einem sehenswerten Heber durch Polat Dogan der Anschlusstreffer. Jetzt wackelten auf einmal die Nöttinger und ließen den geordneten Spielaufbau vermissen. Fast wäre uns sogar noch mit dem Schlusspfiff der an diesem Tag verdiente Ausgleich gelungen, aber leider fehlten unserer „Miss Zuverlässig“ Johanna Lackus nur ein paar Zentimeter beim letzten Gegenangriff.

Unter dem Strich aber eine hochzufriedene Gesamtleistung, welche die Trainer stolz machen. Sollten wir hier beim nächsten Spiel wieder anknüpfen können, dann wird der Fußballgott auch mal uns das nötige Glück zukommen lassen.

Es spielten: Civan Kilic (TW), Burak Esen (C), Arda Belek, Dominik Kallinich, Johanna Lackus, Elias Böser, Ben Bunnag, Gianluca Miucci, Adrian Fischer, Polat Dogan, Romy Bräutigam, Fabio Degler, Dominic Taubert

Schiedsrichter: Berat Özkal (Pforzheim/FC Viktoria Enzberg/), Tore: 1:0 Mick Ruf (9.), 1:1 Polat Dogan (21.), 2:1 Danilo Di Grigoli (30./Foulelfmeter), 3:1 Izet Selmanovic (35.), 3:2 Polat Dogan (68.), Besondere Vorkommnisse: Gelbe Karten: Polat Dogan (45./Forst), Burak Esen (70./Forst)

JB