Verschenkte Punkte

FC Forst II – TuS Mingolsheim II 2:2

Am Sonntag verschenkte die 2. Mannschaft 2 Punkte gegen den Tabellenführer. Zwar lag man früh mit 0:1 hinten aber Jan Dietrich konnte mit einem Kopfball den 1:1-Ausgleich erzielen. Spätestens jetzt war der FC ebenbürtig und ließ dem Gegner keine Räume um das Spiel aufzuziehen.

Nach der Halbzeit konnte Marvin Huck per Elfmeter auf 2:1 erhöhen und der FC war nun drauf und dran für die Überraschung des Spieltags zu sorgen. Leider vergab man die Chancen zum 3:1 gleich mehrfach und so kam es wie es kommen musste: Während Johannes Michel bei einem Konter auf den gegnerischen Torwart zulief und der nur noch mit der Hand (aber außerhalb des Sechzehners) klären konnte und die gesamte Forster Mannschaft auf Handspiel reklamierte, suchte sich der Referee einen Innenverteidiger des FC Forst aus um dann Freistoß für den Gegner pfeifen zu können. Regeltechnisch wohl nicht falsch aber aus den Umständen höchst fragwürdig, vor allem wenn dadurch in der Folge das 2:2 fällt.

In der 90. Minute erzielte der FC Forst dann den umjubelten 3:2 Siegtreffer durch de Pierri. Allerdings hatte an diesem Tag auch der Schiedsrichter etwas dagegen und pfiff erst Abseits und dann das Spiel ab. Weil dem 3:2 ein Freistoß von Wachter vorausging, hatten gleich mehrere die Szene gefilmt, wodurch die krasse Fehlentscheidung noch deutlicher wurde, da der später Schütze fast 10 Meter nicht im Abseits stand, sondern einfach am schnellsten reagierte als der Mingolsheimer Schlussmann den Ball nach vorne klärte.

So etwas hatte man lange nicht erlebt!