Heute Abend schon wieder Kreispokal

Forst fährt zum SV Philippsburg

Der erreichte Pokalsieg ist gerade 72 Stunden alt, da geht es auch schon im aktuellen Wettbewerb weiter. DAs Viertelfinale des Kreispokals 20/21 steht an.

Chris Holzer erklärt: „Ein paar Tage nach dem Pokalsieg überwiegt natürlich noch die Freude über das Geleistete und Erreichte. Ein Double holt man nicht so oft in seiner Karriere. Wir genießen daher den Moment.“

Allerdings hat das Spiel am Samstag auch Spuren hinterlassen: „Die physische Belastung in den letzten Wochen war durch die lange Vorbereitung ab und an schon sehr hoch und auch mit Blick auf die nächsten Aufgaben sehe ich eine gewisse Belastungssteuerung für angebracht. 5 Spiele in 16 Tagen – das ist schon ein kräftezehrendes Programm. Hinzu kommen noch die Verletzten und Angeschlagenen – wie Bacal, Bräutigam, Burger, Mahl, T. Staub und Wiesenfeldt – die uns in den nächsten Tagen bzw. Wochen fehlen werden. Aber wir werden nicht das Klagen und Jammern anfangen. Wir haben einen breiten und guten Kader, dem wir vertrauen.“

Aber Holzer möchte nicht lamentieren und erklärt: „Gegner im Viertelfinale ist der SV Philippsburg. Für mich DER Aufstiegsfavorit der A-Klasse. Philippsburg verfügt mit Taylan Kurt und Ismail Akdag über zwei Spieler, die ihre Qualitäten bereits in höherklassigen Ligen unter Beweis gestellt haben. Und auch der Sieg in Runde 2 gegen die FVgg Neudorf zeigt die Qualität der Mannschaft. Ich erwarte daher ein sehr schweres Spiel.“

Unser Ziel ist aber das Halbfinale. Da wollen wir am Mittwoch-Abend stehen.