1. Mannschaft zieht in das Viertelfinale ein

VfB Bretten II – FC Forst 0:1

Dieser Bericht wird präsentiert von Hegelmann Deutschland.

Am Sonntag, den 06.09.2020, siegte die 1. Mannschaft in der 3. Runde des Bruchsaler Kreispokals gegen den VfB Bretten mit 0:1 und löste damit das Ticket für das Viertelfinale. In einer trostlosen und chancenarmen Partie avancierte Martin Hassmann zum Matchwinner, als er in der 85. Minute das runde Leder zur umjubelten Führung über die Linie drückte. Gleichwohl ist in diesem Atemzug auch Nico Schmitt zu benennen, der auf der „6-er“-Position zum besten Spieler des Nachmittags gehörte. Allerdings ging dem Auswärtssieg ganz viel Arbeit und Stückwerk voraus. Der FC hatte nicht seinen besten Tag und der VfB verteidigte tadellos. Zwar hatte man in Form von Martin Hassmann bereits den Jubelschrei nach 20 Minuten auf den Lippen, aber sein Flugkopfball verfehlte das sicher geglaubte Tor. Auch in der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Der FC mit dominantem Ballbesitz, aber auch unnötigen Ballverlusten und zu oft den falschen Entscheidungen. Glücklicherweise konnte Bretten die Unzulänglichkeiten nicht nutzen oder gar eine klare Torchance kreieren.

Bereits am Mittwoch, den 16.09.2020, steht das Viertelfinale beim SV Philippsburg an. Anstoß ist um 19 Uhr.