B-Jugend wird Hallenkreismeister

Quali für Badische Hallenmeisterschaft geschafft!

Für die Jungs der B-Jugend  um Coach Carlos Montes ging es am Sonntag  nach Bruchsal zu den Hallenkreismeisterschaften. Nachdem man sich in der Woche zuvor mit einer sehr guten Leistung  für das Finalturnier qualifizierte, ging es jetzt darum die gezeigten Leistungen zu bestätigen.

2 Gruppen á 4 Mannschaften waren am Start. Da nur der Gruppenerste direkt ins Finale kam, war klar das man von Anfang an bei der Sache sein musste und  es keinen Freiraum für Nachlässigkeiten gab. Und genau so startete man im ersten Spiel gegen die SG Kronau/Mingolsh./Langenb. Hochkonzentriert und mit gutem und sicherem Passspiel  wurde eine von vielen schön herausgespielte Aktion zur Führung verwertet. Ohne dem Gegner viel  Spielraum zu geben erhöhte man auf 2:0 und hatte so den erhofft guten Start ins Turnier gefunden. Im nächsten Spiel wartete mit der SG Untergrombach/Obergrombach  eine defensiv stehende Mannschaft, die auf Konter lauerte und so ihr Glück suchte. Die Forster Jungs diktierten auch dieses Spiel und erarbeiteten sich zahlreiche Chancen.  Auch hier ging man verdient in Führung und spulte das sehenswerte Passspiel herunter. Leider verpasste man in diesem Spiel den Deckel rechtzeitig zu zumachen. Der Gegner setzte alles auf eine Karte und ersetzte in der letzten Minute den Tormann durch einen weiteren Spieler um so in Überzahl  zu agieren. Mit den Schlusssekunden gelang dann auch der glückliche Ausgleich.

Dies tat der guten Leistung der Forster Jungs jedoch keinen Abbruch  und so spielte man auch im letzten Gruppenspiel mutig und dominant nach vorne auf. Der Gegner SG Oberhausen/Rheinhausen wurde weit in die eigene Hälfte gedrückt. Verdient ging man mit 1:0 in Führung doch etwas überraschend kam dann der Ausgleich für den Gegner. Da nur mit einem Sieg die Finalteilnahme rechnerisch ganz sicher war, spielten die Forster Jungs weiter mutig und mit viel Druck nach vorne. Dies wurde letztendlich belohnt und so endete die Partie mit einem verdienten 2:1 Sieg und somit auch dem Gruppesieg.

Im Finale wartete mit dem Landesligisten aus Bretten der Favorit auf dem Papier. Doch die Forster Jungs waren sich Ihrer bisher starken Leistung bewusst und so starteten Sie auch sehr selbstbewusst in dieses Finale. In einem sehr rasanten und temporeichem Spiel, waren es die Kicker aus Forst die leichte Spielvorteile hatten. Eine disziplinierte Mannschaftleistung und gut geführte Zweikämpfe waren Garant dafür, dass man dem  Gegner im Grunde keine Möglichkeiten gab gefährlich vors Tor zu kommen.  Etwas Unvermögen und das Quäntchen Glück fehlten letztendlich, um die sehr gute Leistung mit einem Tor zu belohnen. So mußte nach Schlusspfiff ein  7-Meter Schießen über den Sieger entscheiden.  3 Schützen von jedem Team traten an und gleich den ersten Schuss des Gegners  konnte der Forster Keeper parieren. Da im Anschluss alle 3 Forster Schützen souverän verwandelten,  sicherte man sich absolut verdient die Hallenkreismeisterschaft und löste somit das Ticket für die Badische Meisterschaft.

Das  Finalturnier für die Badische Meisterschaft findet am kommenden Wochenende in Ettlingen  statt. Wenn man an die heute gezeigte Leistung anknüpft, ist auch dort alles möglich.

Es spielten:  Karim Gharbi, Dominik Jurleta, Alexander Duttenhofer, Dario Matenda, Tim Wiedemann, Luis Benz, Jeremias Böser