FC Forst trotzt China

Wir sammeln euer Altpapier für „lau“

Das Thema ging bereits durch die örtliche Presse und wir wissen auch immer noch nicht wirklich, wie wir damit umgehen sollen / wollen / können.

Kurz vor Weihnachten (tatsächlich am 23.12.2019) erreichte uns die E-Mail unseres Partners, besser gesagt die Hiobsbotschaft: Der Preis für das Altpapier sei drastisch gesunken. Geld könne man mit dem Wertstoff nicht mehr verdienen, geschweige denn Aufwendungsersatz leisten, kurzum: Ihr könnt zwar Altpapier sammeln, aber geben können wir nichts.

Der FC Forst hat sich dazu entschieden trotzdem das Altpapier einzusammeln. Und zwar aus zwei Gründen:

  1. a) Uns liegt Umweltschutz am Herzen
  2. b) Viele Bürger haben den Keller nun voll mit Altpapier.

Wir werden daher wie angekündigt, am Samstag, den 1. Februar von ca. 8 Uhr bis 12.30 Uhr mit unseren Presswägen unterwegs sein und dass bereitgestellte Altpapier mitnehmen.

Da uns durch die aktuelle Politik Chinas zwischen 800 € und 1000 € Vergütung entgehen werden und diese eigentlich zu Gunsten der Jugendabteilung in Material fließt, rufen wir alle auf, unseren Sammlern etwas Geld zuzustecken. Wenn wir so einen Teil refinanziert bekommen, wäre das famos.

Bitte keine Kuverts rauslegen oder ähnliches; das verschwindet eh nur. Alternativ sind beim FC tagsüber immer 2 Personen anwesend, die Geldspenden entgegennehmen oder ihr bringt es beim Narrenbaumfest an den Pilswagen. Dort kommt es dann in das „Jugend-Sparschwein“.

#nauszumFC