Erste Saisonniederlage

FzG Münzesheim – FC Forst 3:2 (0:0)

Dieser Bericht wird präsentiert von Hegelmann Deutschland.

Zum ersten Rückrundenspiel der Saison 2019/20 setzte es die erste Niederlage für die Germania in dieser Saison. Auf tiefem Geläuf begann unsere erste Mannschaft das Spiel in Münzesheim konzentriert und war sich der Schwere der Aufgabe für dieses Spiel bewusst. Münzesheim baute um den Strafraum einen Block, der wenig Raum ließ um zu Chancen zu kommen. Trotzdem wurde nach 21 Minuten Jan Dietrich mMustergültig freigespielt. Sein Abschluss war jedoch nicht präzise genug und der Torwart konnte den Ball entschärfen. Nach 25 Minuten zeigte auch die Heimelf einige ansehnliche Aktionen, sodass das Spiel ausgeglichen war. Beiden Mannschaften merkte man an, welche Brisanz das Spiel hatte. Keine Mannschaft wollte einen Fehler machen. Trotz optischer Vorteile ging es mit 0:0 in die Halbzeit.

Nach der Pause wollte man die Heimelf mehr unter Druck setzen. Doch es kam anders. Anscheinend waren einige Spieler noch nicht mit dem Kopf auf dem Platz, als in der 47. Minute eine Flanke von der rechten Seite in den Strafraum kam und der Stürmer unbedrängt  zum 1:0 einköpfen konnte. Danach setzte Forst die Heimelf verstärkt unter Druck und es war nur eine Frage der Zeit bis der Ausgleich fallen sollte. In der 65. Minute wurde Leon Rothfuß freigespielt und konnte den Ball zum Ausgleich ins Tor befördern. Der FC war jetzt klar überlegen und erzielte durch Martin Hassmann in der 71. Minute den Führungstreffer zum 1:2.

Leider hielt die Führung nicht lange, denn nach einem Eckball von Münzesheim war erneut die Zuteilung ungenügend und Münzesheim konnte postwendend ausgleichen. Man versuchte nochmals zu Chancen zu kommen, doch als in der 88. Minute ein Ball nicht geklärt werden konnte, nutzte der Mann des Tages, Christopher Oberst, die Situation und platzierte seinen Schuss unhaltbar für Torwart Köhler zum umjubelten 3:2 für Münzesheim. Die Niederlage ist ärgerlich, denn man hätte bei konsequentem Abschluss und energischem Abwehrverhalten die Tabellenführung übernehmen können. So gilt es durch eine gute Wintervorbereitung die nötige Frische und Fitness zu bekommen um im Aufstiegskampf weiter mit von der Partie zu sein.

Am kommenden Sonntag spielt der FC noch das Halbfinale im Kreispokal im Waldseestadion gegen den FV 1912

Wiesental. Hier hofft man auf die Unterstützung aller FC Fans.