Englische Woche ohne Punktverlust überstanden

JSG Odenheim/Östringen/Mingolsheim – FC Germania Forst 1 : 5 ( 1 : 3 )

Dieser Bericht wird präsentiert von der Firma Lackus.

Während wir im ersten Spiel in der ersten Hälfte viel Paroli geboten bekommen haben, hatten wir bei unserem Heimspiel bis zur Halbzeit für klare Verhältnisse gesorgt. Unter optimalen Bedingungen beim Spielort in Mingolsheim unter der Woche konnten wir relativ früh in Führung gehen, jedoch haben die Gastgeber nach einer scharf hereingezogenen Ecke schnell den Ausgleich geschossen. Der für den fehlenden Stammkapitän Nico Schmitt in die Presche gesprungene Cedric Böser konnte leider den Fuß nicht mehr zurückziehen, so dass das Tor auf unsere Rechnung ging. Erst als dann kurz vor der Pause Maximilian Ihle auf dynamische Weise davonzog und mit Wucht den dritten Treffer erzielte, hatten wir den Gegner im zweiten Abschnitt besser im Griff. Mit dieser Überlegenheit haben wir nur noch zwei weitere Tore nachlegen können, denn der Torhüter von der Jugendspielgemeinschaft hatte mit glänzenden Paraden eine höhere Niederlage vermieden.
Es spielten: Marius Kehle (TW), Nils Ansbach, Daniel Schneider, Cedric Böser (C), Tim Becker, Philipp Dickgießer, Robin Schermesser, Marius Ockert, Maximilian Ihle, Felix Moser, Simon Peter Prestel, Robin Hanke, Dominic Ernst, Paul Hendriks, Orkun Sen
Schiedsrichter: Mirko Just (Bad Schönborn), Tore: 0:1 Marius Ockert (7.), 1:1 Cedric Böser (14./Eigentor), 1:2 Maximilian Ihle (15.), 1:3 Maximilian Ihle (45.), 1:4 Marius Ockert (63.), 1:5 Simon Peter Prestel (81)

FC Germania Forst – SV 62 Bruchsal 9 : 0 ( 4 : 0 )

Am Samstagspiel war dann der erste Rückrundenspieltag angesagt und der Gast aus der Barockstadt wollte unbedingt die Scharte vom Vorspiel auswetzen. Sie kamen auch mit viel Biss auf den Platz, aber unsere Abwehr stand gut und leitete ständig neue Angriffe ein. Mit den Toren durch Maximilian Ihle und dem sicher verwandelten Foulelfmeter durch Robin Schermesser nach zwanzig Minuten hatten wir uns bereits früh auf die Siegerstraße gebracht. Als kurz nach der Halbzeit unserem Goalgetter Marius Ockert kompromisslos innerhalb einer Viertelstunde vier Tore glückten, war die Partie natürlich entschieden. Bis zum Abpfiff blieben danach Nickligkeiten nicht aus, aber der gut leitende Nachwuchsschiedsrichter konnte die Partie problemlos zu Ende bringen.
Nun kommt es in diesem Jahr am kommenden Wochenende bereits zum vierten Mal zu einem Aufeinandertreffen mit der JSG Ubstadt-Weiher/Oberöwisheim, bevor es am darauffolgenden Mittwochabend zum Pokalspiel beim souveränen unangefochtenen Tabellenführer der Landesliga Mittelbaden FC Olympia Kirrlach geht. Zwei grundverschiedene Ausgangslagen stehen uns bevor. Während wir beim Rundenspiel klare Favoriten sind, sind die Voraussetzungen in Kirrlach genau umgekehrt. Jedoch müssen wir beide Spiele konzentriert angehen und mit dem nötigen Kampfgeist und der uneingeschränkten Willenskraft können beide Matches durchaus erfolgreich beendet werden.
Es spielten: Marius Kehle (TW), Jonas Liebe, Nico Schmitt (C), Daniel Schneider, Cedric Böser, Tim Becker, Robin Schermesser, Marius Ockert, Maximilian Ihle, Simon Peter Prestel, Felix Moser, Robin Hanke, Mario Bakirtzis, Eric Scheurer, Orkun Sen, Nils Ansbach
Schiedsrichter: Fabian Keleman (Ubstadt-Weiher), Tore: 1:0 Maximilian Ihle (12.), 2:0 Robin Schermesser (21./Foulelfmeter), 3:0 Maximilian Ihle (34.), 4:0 Maximilian Ihle (43.), 5:0 Marius Ockert (47.), 6:0 Marius Ockert (48.), 7:0 Marius Ockert (60.), 8:0 Marius Ockert (61.), 9:0 Maximilian Ihle (84.)

JB