1. Mannschaft bezwingt auch Oberhausen

FC Germania Forst – Spvgg Oberhausen 2:1

Dieser Bericht wird präsentiert von Hegelmann Deutschland.

Gegenüber dem letzten Spiel in Oberöwisheim musste Trainer Holzer – wegen der Verletzung von Alex Bräutigam und dem krankheitsbedingten Ausfall von Martin Hassmann – die Mannschaft auf zwei Positionen verändern. Der FC begann wie immer mit Spielfreude und passsicherem Angriffsspiel. Oberhausen stellte sich nicht, wie erwartet, defensiv, sondern presste den FC im Spielaufbau. Trotzdem hatte der neu in die Mannschaft gekommene Cedric Zimmermann in der 12. Minute die Möglichkeit zur Führung. Sein Abschluss war jedoch nicht platziert genug und so konnte der gut spielende Gästekeeper den Ball entschärfen. In der 19. Minute spielt Tim Laier einen feinen Pass wieder auf  Zimmermann, doch auch diesen Abschluss konnte der Torwart für sich entscheiden. Oberhausen stellte die Räume gut zu und hatte sich auf den FC Forst eingestellt. Eine schnelle Kombination über die rechte Außenbahn verhalf unserem Torjäger Leon Rothfuß zu seiner ersten Chance. Der Gast hatte zwar wenig Aktionen in der Offensive, dafür spielte die Mannschaft ab der Mittellinie gut gegen den Ball. In der 40. Minute tankte sich über die rechte Außenbahn Konstantin Heinitz bis in den Strafraum durch und wäre um ein Haar zum Abschluss gekommen. Er wurde im letzten Moment geblockt und Oberhausen konnte den Ball kären, jedoch vor die Füße von Taylan Kurt der den Ball zum 1:0 im Tor unterbrachte.
In den letzten Minuten vor der Halbzeit hatte der FC noch zwei weitere gute Möglichkeiten um das Ergebnis zu erhöhen. Der Halbzeitstand von 1:0 war auf jeden Fall verdient. Nach der Pause spielte der Gast offensiver und hatte nach einer Uneinigkeit im Abwehrverbund seine erste Chance, die jedoch Torwart Köhler zu seiner ersten Parade nutzen konnte. Auch die nächste Chance gehörte den Gästen und das Spiel war mittlerweile ausgeglichen. In der 57. Minute wurde endlich mal schnell über die linke Außenbahn auf Dima Bacal kombiniert, der im Strafraum nur durch ein Foul zu stoppen war. Der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt und Taylan Kurt ließ sich die Chance nicht nehmen und erhöhte auf 2:0.

Wer jetzt dachte, dass man den Gegner im Sack hatte, sah sich getäuscht. In der 62. Minute konnten die Gäste nach einem schnellen Angriff über die linke Seite den Anschlusstreffer erzielen. Das Spiel war nun ausgeglichen und es gab auf beiden Seiten Chancen um weitere Tore zu erzielen. In der Schlussphase des Spiels wollten die Gäste den Ausgleich erzielen, doch zeigte die Mannschaft von Christopher Holzer eine gute Moral und war sich für nichts zu schade, sodass der Spielstand bis zum Abpfiff Bestand hatte. Unterm Strich war es ein verdienter wenn auch „dreckiger“ Sieg gegen einen taktisch gut eingestellten Gast aus Oberhausen.