Favoritenrolle im Pokalachtelfinale gerecht geworden

JSG Ubst.-Weih./Oberö. – FC Forst 1 : 7 ( 0:4 )

Dieser Bericht wird präsentiert von der Firma Lackus.

Nachdem wir bereits in der Qualifizierungsrunde gegen unseren Gegner eindeutig gewonnen hatten, waren die Vorzeichen klar vorgegeben. Das Spiel wurde ebenfalls wieder beim TSV Stettfeld ausgetragen, aber diesmal hatten wir uns auf den klein wirkenden Platz mental gut eingestellt. Sofort wurde das Zepter in die Hand genommen und der Gastgeber in die eigene Hälfte gedrängt. Bereits die erste sich bietende Chance wurde diesmal durch Marius Ockert mit dem Kopf eiskalt genutzt. Als dann auch noch kurz danach Nico Schmitt den zweiten Treffer innerhalb einer Minute nachlegte, konnten wir das Spiel beruhigter angehen. Die Dominanz war an diesem Abend zu stark ausgeprägt und wir ließen kaum Möglichkeiten für den Anschlusstreffer zu. Das Gegenteil war der Fall und wir erzielten bis zur Pause sogar noch zwei weitere Tore. Nach etwa einer Stunde waren dann auch alle Spieler von der Auswechselbank auf dem Feld und der Spielfluss ging leider etwas verloren. Trotzdem konnten wir noch drei weitere Tore erzielen. Das Ehrentor von der Heimmannschaft fiel durch eine zu weit aufgerückte Abwehrreihe und war beim Abpfiff lediglich eine Ergebniskosmetik. Der nächste Gegner im Viertelfinale wird bestimmt eine härtere Nuss geben, wobei wir uns hier mit Sicherheit keine Flüchtigkeitsfehler ohne Bestrafung erlauben dürfen. Dieser wird noch zwischen den beiden Mannschaften vom FC Olympia Kirrlach und dem FC 07 Heidelsheim ermittelt. Auch hier werden wir wieder ein Auswärtsspiel haben, aber zum Glück haben Pokalspiele ihre eigenen Gesetze.

Es spielten: Marius Kehle (TW), Maximilian Ihle, Nico Schmitt (C), Daniel Schneider, Cedric Böser, Orkun Sen, Robin Schermesser, Marius Ockert, Nils Ansbach, Felix Moser, Simon Peter Prestel, Philipp Dickgießer, Dominic Ernst, Eric Scheurer, Mario Bakirtzis, Robin Hanke

Schiedsrichter: Herbert Heiler (Waghäusel),

Tore: 0:1 Marius Ockert (10.), 0:2 Nico Schmitt (11.), 0:3 Maximilian Ihle (32.), 0:4 Robin Schermesser (40./Foulelfmeter), 0:5 Nico Schmitt (69.), 1:5 Marvin Kunz (77.), 1:6 Maximilian Ihle (86.), 1:7 Eric Scheurer (88.)

JB