FC Forst im Halbfinale

FC Germania Forst – FC Heidelsheim 2  3:0

Dieser Bericht wird präsentiert von Hegelmann Deutschland.

Der FC Germania Forst besiegte am Feiertag die Mannschaft vom FC Heidelsheim 2 mit 3:0 Toren und steht im Halbfinale des Kreispokals in Bruchsal. Die Holzer-Truppe begann das Pokalspiel mit viel Elan und spielte zu Beginn der Partie zielstrebig und engagiert. Um zu Chancen zu kommen war der letzte Pass in die Spitze jedoch zu ungenau. Nach 34 Minuten setzte Leon Rothfuß beherzt nach und zog einen Sprint mit dem Ball in den Strafraum und legte uneigennützig auf Martin Hassmann ab, der jedoch nicht richtig an den Ball kam und so die Führung vergab. Zwei Minuten später legte Martin Hassmann einen Kopfball auf Leon Rothfuß ab, welcher trocken zur 1:0-Führung abschloss. Auch der FC Heidelsheim hatte in der 41. Minute nach einem schönen Spielzug mit einem Schuss aufs FC Gehäuse eine gute Aktion. In der 45. Minute gab es nochmals einen Eckball für den FC. Der Ball wurde nur unzureichend geklärt und der aufgerückte Mateo Simunovic erzielte mit einem Flachschuss das 2:0. Dies war auch der Halbzeitstand.

Auch im zweiten Durchgang war der FC zunächst Spielbestimmend ohne jedoch zu weiteren Toren zu kommen. In der 70.  Spielminute leiteten Bacal und der laufstarke Alex Bräutigam einen schnell vorgetragen Angriff über die linke Außenbahn ein. Die Hereingabe setzte Torjäger Leon Rothfuß knapp über den Kasten. Forst zog nochmals die Zügel an und konnte in der 74. Minute nach Vorarbeit von Dennis Burger durch Taylan Kurt auf 3:0 erhöhen. Das Spiel war nun entschieden und Trainer Holzer gab nun auch den Reservisten noch einige Spielminuten. Unterm Strich steht ein verdienter Pokalsieg und die Mannschaft freute sich mit dem Anhang auf das im November stattfindende Halbfinale gegen den FV 1912 Wiesental. L.K