Nächster Sieg in Zeutern

SV Zeutern – FC Forst  0 : 3

Dieser Bericht wird präsentiert von Hegelmann Deutschland.

Der FC Germania Forst gewann sein nächstes Auswärtsspiel in Zeutern mit 0:3 Toren und hat die Tabellenführung eingenommen. Zunächst war das Spiel bei hochsommerlichen Temperaturen von beiden Mannschaften mit wenig gefährlichen Aktionen geprägt. Der FC hatte mehr Ballbesitz, doch die Heimelf stand ab der Mittellinie sehr kompakt und unsere Mannschaft spielte zu umständlich und ungenau, sodass kein gutes Spiel zustande kam. In der 28. Minute hatte Adrian Margetic die Möglichkeit den FC in Führung zu schießen, doch sein Schuss war zu ungenau und der Ball flog übers Tor. Der SV Zeutern war sehr selten gefährlich und beschränkte seine Aktivitäten auf das Verteidigen. Beim FC vermisste man das schnelle direkte Spiel um zu Torchancen zu kommen. So ging es mit 0:0 in die Pause.

Anscheinend hat Coach Christopher Holzer zu den Spielern in der Halbzeit deutliche Worte gesprochen und der Mannschaft klar gemacht, dass man das Spiel so nicht gewinnen wird. Mit der Hereinnahme von Dima Bacal war sofort mehr Zug und Spielfreude im Spiel. Nach einer schnellen Spielstaffete über die linke Aussenbahn bekam Bacal den Ball und vollendete in der 51. Minute mit einem Flachschuss die 1:0 Führung für den FC. Forst spielte nun schneller und brachte den Gegner in größere Schwierigkeiten. In der 70. Spielminute hätte Martin Hassmann das zweite Tor erzielen können, doch sein Kopfball war zu ungenau und der Torwart konnte den Ball zur Ecke klären. Zeutern versuchte nun vereinzelt etwas offensiver zu agieren ohne dass große Gefahr für die sehr gut stehende FC-Abwehr entstand. In der 81. Minute eroberte der eingewechselte Marcel Firnkes den Ball und spielte einen schönen Steilpass auf Hassmann, der direkt weiter auf Dennis Burger leitete und Dennis das Spielgerät zum 2:0 im langen Eck versenkte.

Beim Gastgeber waren nun die Kräfte am Ende und so konnte Dima Bacal einen Abwehrfehler in der 85. Minute zum 3:0 für die Germania ausnutzen. Fazit des Spiels war, dass die erste Halbzeit wenig Ansehnliches bot, dafür war die zweite Halbzeit mit mehr Spielidee und guten Kombinationen geprägt. Letztlich ein verdienter Sieg, der mit der Tabellenführung belohnt wurde.