C1: Zwei deutliche Siege gegen Bruchsal und Langenbrücken/Kronau/Mingolsheim

Trotz drei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer TSV Reichenbach erledigte die C1 ihre Hausaufgaben und bleibt dem Spitzenreiter, der zwei Punkte gegen die JSG Östringen/Odenheim liegen ließ (0:0), auf den Fersen.
Das Saisonfinale bricht an und der auf einen Zähler geschmolzene Abstand lässt wieder etwas Hoffnung aufkeimen in Sachen Meisterschaft. In den letzten vier Spielen streben die 2004er/2005er zwölf Punkte an und am Ende wird sich dann zeigen, ob es zu mehr reicht als dem aktuell 2.Platz.

Am 27.04.2019 gastierte man in Bruchsal und konnte trotz schwacher Leistung und frühem Rückstand (7.) die Oberhand behalten. Luca Nagel egalisierte im Handumdrehen aus der Distanz (10.), ehe Kenan Kadir Kodal Mitte der ersten Halbzeit zur Führung einschob. Nach dem Seitenwechsel gewannen die Waldseekicker mehr und mehr die Oberhand und erzielten durch Leon Huber (47.), Alex Duttenhofer (54.) und erneut Kenan Kadir Kodal (69.) die Tore zum verdienten 5:1-Endstand.

Eine Woche später gastierte die Mannschaft der JSG Langenbrücken/Kronau/Mingolsheim im Waldseestadion. Bereits früh fand eine abgefälschte Hereingabe von Jakob Barthelmes den Weg ins Tor (2.) – sein erstes Saisontor. Wenig später hatte Kadir Alici zweimal das 2:0 auf dem Fuß, doch es fehlten jeweils Zentimeter zum Torerfolg (4./16.). In der Folge schaffte das Spiel der Gastgeber zu wenig Tiefe und war zu flügellastig, wodurch es kaum noch nennenswerte Aktionen gab. Lediglich einmal musste der Keeper noch parieren, als Geburtstagskind Emre Akarsu nach einer Ecke zu unplatziert köpfte (24.).
Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel besser. Eine gute Mischung aus Flügelspiel und Vorstößen durch die Mitte brachte mehr Variabilität, die für überforderte Gäste kaum noch zu verteidigen war. Zunächst scheiterte Tim Stricker mit einem beherzten Distanzschuss am Querbalken (42.). Der Druck und das Tempo blieben weiter hoch. Die Folge waren ein Treffer von Marco Natkaniec (52.) und ein Doppelschlag von Kenan Kadir Kodal (61./64.) zum 4:0-Endstand.  Mit einer etwas kaltschnäuzigeren Chancenverwertung wäre ein höheres Ergebnis möglich gewesen, doch letztendlich haben sich die tapferen, wenn auch chancenlosen Gäste keine höhere Niederlage verdient.

Vorschau:
Am Samstag, den 11.05.2019 empfängt die C1-Truppe den Tabellenletzten JSG Eggenstein/Leopoldshafen. Auf dem Papier eine klare Sache, doch unterschätzen wird man die Gäste, die schon dem ein oder anderen Team aus den Top 5 Zähler abgenommen haben, gewiss nicht. Anpfiff ist unter der Leitung von Schiedsrichter Mariusz Leon Kujawa um 13:45 Uhr im Waldseestadion Forst.