1. Mannschaft: Kaderplanung 2019/2020

 Kontinuität bei der 1. Mannschaft

Dieser Bericht wird präsentiert von der Hegelmann Gruppe.

In den letzten Wochen war die sportliche Leitung um Leonhard Köhler und Toni Jakic zusammen mit unserem Trainer Christopher Holzer sehr aktiv. Es standen die alljährlichen Spielergespräche an, mit dem klaren Ziel eine frühzeitige Planungssicherheit für die nächste Saison 2019/2020 zu haben.

Als am Donnerstag, 28.03. das letzte Gespräch geführt und damit auch die letzte Entscheidung getroffen war, herrschte große Zufriedenheit im Forster Lager. Leonhard Köhler sagte uns: „Ich bin sehr glücklich. Es hat sich gelohnt, dass wir so früh und strukturiert an die Spielergespräche herangegangen sind.“

Mit viel Freude und Stolz können wir verkünden, dass die Mannschaft mit Ausnahme von 2 Spielern zusammenbleibt. Eine derartig geringe Fluktuation gab es in den letzten Jahren noch nie und zeugt von einem aktuellen guten Klima in der Mannschaft und im Verein. Pascal Altpeter wird aus beruflichen Gründen seine Kickschuhe an den Nagel hängen und damit sein Karriereende einläuten. Wir wünschen dir, Pascal, alles Gute als Fußball-Rentner und wir hoffen, dass du uns weiterhin zur Verfügung stehst – wenn es mal klemmen sollte! Unser zweiter Abgang ist Lukas Lamsfuß. Lukas wohnt bereits seit Anfang März 2019 in Essen und geht dort seinem Studium nach. Aktuell laboriert er noch an einem Mittelfußbruch aus der Wintervorbereitung. Wir hoffen, dass wir Lukas nochmals im FC-Trikot in dieser Saison sehen werden und wünschen dir weiterhin gute und schnelle Genesung! Des Weiteren pausiert mit Domenico Muto ein weiterer Spieler aus beruflichen Gründen seit Mitte März auf unbekannte Zeit.

Christopher Holzer zeigte sich ebenso zufrieden: „Ich freue mich sehr, dass wir den aktuellen Kader bis auf wenige Ausnahmen zusammenhalten konnten. Das ist top und eine gute Basis für die weitere Kaderplanung. Kontinuität und Identifikation mit dem Verein, das ist die richtige Richtung!“ Anschließend berichtete Christopher Holzer von der Charakterstärke seiner Spieler und dem schon nach wenigen Wochen tollen zwischenmenschlichen Verhältnis: „Viele Spieler haben ihre Zusage nach nur wenigen Tagen und Wochen Zusammenarbeit mit mir gegeben. Das ist in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich. Ich werde mit dem mir entgegengebrachten Vertrauen gewissenhaft umgehen.“

Parallel liefen bereits die ersten Spielergespräche mit potentiellen Neuzugängen an. Toni Jakic gab hierzu folgenden Kommentar ab: „Wir brauchen eine gesunde Mischung aus jungen Wilden und alten erfahrenen Hasen. Spieler aus Forst oder mit Forster Vergangenheit sollen wieder den Weg zurück an den Waldsee finden. Ich bin davon überzeugt, dass wir in Kürze die ersten Neuzugänge präsentieren können.“

Die Informationen über unsere Neuzugänge werden wieder hier auf unserer Homepage veröffentlicht.