VFB Bretten : FC Germania Forst 0:1 (0:0)

Dreckiges 0:1 Mit etwas Glück aber viel Kampf erkämpften wir letzendlich nicht unverdient 3 Punkte aus Bretten. Die Partie in Bretten erfüllte alle Kriterien zweier Teams im Abstiegskampf. In den ersten Spielminuten hatten vor allem die Hausherren, dass Zepter in der Hand und versuchten über lange Bälle spielerische Akzente vor unserem Tor zu setzen.

Unser Torwart Marius Kehle konnte uns jedoch mit 3 starken Paraden im Spiel halten und trieb die gesamte Mannschaft lautstark nach vorne. Das Spiel entwickelte sich zu einem hart umkämpften Match mit vielen Fouls, langen Bällen und wenig spielerische Akzente auf beiden Seiten. Infolgedessen musste unser Abwehrrecke Simon Prestel nach einem Kopfballduell mit dem Gegner aufgrund zwei Platzwunden raus und wir waren gezwungen personell umzustellen. Mit viel Kampf und hoher Laufbereitschaft gingen wir mit einem 0:0 in die Pause und schworen uns für die 2.Halbzeit ein, denn 3 Punkte gegen diesen Konkurrent waren Pflicht. Selbstbewusst setzten wir nun die Abwehrreihen der Brettener unter Druck. So war es Marius Ockert, der nach einem klasse gezirkelten Freißtoß von Resul Oral mit dem Rücken zu Gegner und Tor den Ball in die Maschen zimmerte. Die gesamte Mannschaft war nun gepusht und jeder haute sich bis zum Schluss in den Zweikampf. Fazit : Eine geschlossene Mannschaftsleistung mit etwas Glück reichten zu den wichtigen 3 Punkten. Nun muss nächsten Samstag im 6-Punkte Spiel gegen Friedrichstal nachgelegt werden.