Holzers Vorschau

Lob aus dem Wiesental-Spiel, nun Flutlichtspiel am Waldsee

Dieser Bericht wird präsentiert von der Hegelmann Gruppe.

Bereits am kommenden Mittwoch steht das nächste Spiel der Germanen an. Die 1. Mannschaft trifft um 19 Uhr auf den TSV Rheinhausen. Viel Zeit um das Wiesental-Spiel zu analysieren bleibt also nicht. Christopher Holzer hat aber bereits damit angefangen: „Meine Mannschaft hat ein gutes Spiel gemacht, Insbesondere wie sie mit dem Rückstand umgegangen ist und welche Reaktion sie darauf gezeigt hat, war klasse und spricht für die aktuelle Moral der Mannschaft“. Rein optisch und von der Vielzahl der Chancen war seine Mannschaft am Sonntag überlegen, allerdings zeigte der Tabellenführer warum er da oben steht: „Der TSV hat eine enorme effektive Chancenverwertung an den Tag gelegt. Das war schon beeindruckend!“ Heißt aber auch, dass der FC durchaus seine Chance auf den Auswärtsdreier hatte und den TSV am Rande einer Niederlage hatte. 

Sei’s drum am Mittwoch kommt der TSV vom Rhein: „Ein Spiel unter der Woche ist nie ganz einfach. Hinzu kommt, dass uns leider 3-4 Spieler nicht zur Verfügung stehen werden. Rheinhausen hat am Sonntag eindrucksvoll seine Qualität gezeigt und siegte ganz klar gegen Rinklingen. Ich erwarte einen unbequemen Gegner, der uns das Leben schwer machen wird.“