Holzer’s Vorschau

„Die Absage nervt“

Dieser Bericht wird präsentiert von der Hegelmann Gruppe.

Dieser O-Ton war in allen Ecken des Waldseestadions am Sonntagmittag bei den potentiellen Zuschauern wahrnehmbar und auch der Trainer der 1. Mannschaft, Christopher Holzer, war trotz des freien Sonntags geknickt: „Der FC Unteröwisheim hat sich diese Entscheidung (der Spielabsage, d. Red.) sicherlich nicht einfach gemacht und der Verein ist -ohne Frage- um die aktuelle sportliche Situation nicht zu beneiden. Jedoch ist es natürlich sehr bescheiden, dass es und das zweite Mal in der Saison betrifft.“ Die Rückrunde startet daher nicht so wie gewünscht, obwohl man jahresübegreifend gesehen, alle Spiele der Rückrunde gewinnen konnte. Es waren aber erst zwei, statt der möglichen vier Spiele und das sieht auch der Coach so: „Erst das Tief Eberhard, jetzt der erneute Nichtantritt des FCU… wir kommen einfach nicht in den Rhythmus, den wir brauchen!“

Jetzt hat man den aktuellen Tabellenführer vor der Brust, der ausgerechnet am Oktoberfest-Wochenende nicht nur drei Punkte aus Forst entführte, sondern auch das Festzelt mit eigenwilligen Aktionen beanspruchte. Obwohl der TSV Wiesental am letzten Sonntag mit 3:0 verlor und der FC Forst die Auswärtstabelle anführt sieht Holzer den TSV im Vorteil: „Die Ergebnisse am Wochenende haben wir zur Kenntnis genommen, mehr aber auch nicht. Unser Fokus liegt einzig auf uns und unsere Leistung. Wir spielen gegen den Tabellenführer und wir spielen auswärts. Das ist keine leichte Aufgabe.“

Am Sonntag, den 31.03.2019, steht das Duell in Wiesental an. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Das ausgefallene Spiel gegen den TSV Rheinhausen am heimischen Waldsee findet übrigens am Mittwoch, den 3. April 2019 um 19 Uhr statt.