Bambinis spielen Cowboy und Indianer

Närrisches Treiben der Forster Bambinis

Pünktlich zur fünften Jahreszeit war es soweit: am 23. Februar 2019 wurde zum „närrischen Fastnachtstraining der Bambinis“ aufgerufen. Hier durften nicht nur die Kleinsten sein, wer sie wollten, sondern auch die Trainer.

So kam der Großteil auch tatsächlich verkleidet zum Training, welches dieses Mal einen besonderen „Touch“ hatte, da nicht nur Fußball gespielt wurde, sondern auch – wie es sich eben gehört – zu lustiger Musik getanzt und gelacht wurde. Der Spaß war damit, an diesem besonderen Samstag vorprogrammiert und kam nicht zu kurz! Besonders hervorzuheben ist der Einsatz der Trainer beim Lied „Tschu tschu wa“ – hier besteht das große Finale aus: Daumen hoch, Schultern hoch, Kopf nach oben, Po nach hinten, Füße nach innen und Zunge raus – es bleibt zu erwähnen, dass ab einem bestimmten Alter die Gefahr potenziell steigt sich bei dieser Reihenfolge einen Bruch oder zumindest eine starke Zerrung zuzuziehen!

Bei unseren Sportskanonen ist aber alles gut gegangen und alle Trainer sind, körperlich in der Lage auch das nächste Training der Bambinis zu begleiten und den Fußball als Sport, Hobby und gemeinschaftliche Beschäftigung weiter zu etablieren.

Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Wochenende und haben noch die ein oder andere Idee in der Hinterhand, um unseren Kleinsten eine abwechslungsreiche Samstagvormittagbeschäftigung zu bieten.

In diesem Sinne: Hellau, Alaaf, Narri – Narro, Brusl Ahoi oder – für die Muffel unter uns – einfach nur „hoffentlich hat das bald ein Ende“ 🙂

Euer Trainer-Team Sandra, Manuel, Levin, Pepe, Andreas, Philip, Timmy, Michael und Alex