Christopher Holzer neuer Trainer beim FC Forst

Ab Januar 2019 ist die erste Mannschaft unter neuer Leitung

Nach dem vergangenen Spiel am Sonntag, den 25.11., beim SV 62 Bruchsal, bei dem man eine 2:1 – Niederlage einstecken musste, trat Coach Werner Teufel vor die Mannschaft und erklärte noch in der Kabine seinen Rücktritt als Trainer.

Nach einigen Gesprächen und Telefonaten konnte der 1. Vorsitzende Tobias Baum-gärtner dann am Dienstag, den 27.11., den beiden Seniorenmannschaften den neuen Trainer der 1. Mannschaft vorstellen. Ab Januar 2019 wird Christopher Holzer das Ruder am Waldsee übernehmen.
Christopher teilte mit: „Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe bei meinem Heimatverein. Ich bin mir aber bewusst, dass dies keine einfache Aufgabe wird. Die Rückrunde hat das klare Ziel, dass die Mannschaft mich und ich die Mannschaft kennenlerne. Wir wollen eine möglichst erfolgreiche Rückrunde spielen und damit eine gute Basis für die Saison 2019/2020 schaffen.“Christopher war die letzten 10 Monate Co-Trainer beim Verbandsligisten 1. FC Bruchsal und zuvor Trainer beim Landesligisten FC Östringen, zunächst als Co, dann als Cheftrainer.

Der 35- jährige ist ein Kind des FC. Seine komplette Jugendspielerzeit hat er bei der Germania verbracht und damit ab der C-Jugend Landesliga gespielt. Highlight war sicherlich die Landesligameisterschaft in der A-Jugend im Jahre 2001/2002.

Von 2002 bis 2009 (zwischendurch halbes Jahr Unteröwisheim) reifte Christopher in der zweiten Mannschaft zum Führungsspieler und langjährigen Kapitän, bevor seine fußballerische Karriere bei SV Zeutern ausklingen ließ und seine Trainer-Karriere Fahrt aufnahm (teilweise dann Spielertrainer und Chef-Trainer).

Christopher ist Inhaber der DFB-B-Lizenz (31.12.2019) und der DFB-Elite-Jugend-Lizenz (31.12.2020). Seit 2014 ist er für den Badischen Fußballverband für das DFB-Mobil aktiv und seit Ende 2014 im dezentralen Lehrteam. Seit 01.09.2016 ist er zudem Stützpunkttrainer am DFB-Stützpunkt in Bruchsal.

An dieser Stelle möchten wir unseren Dank an Werner Teufel richten, der den FC Forst in einer schwierigen Zeit übernommen hat und mit einigen Rückschlägen kämpfen musste. Wir bedanken uns für die gemeinsame vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschen für den weiteren sportlichen und privaten Weg alles Gute.

Die Vorstandschaft