Zweite Mannschaft sorgt für Überraschung

FC Forst II – TSV Dürrenbüchig 2:1 (1:1)

 

Dieser Bericht wird präsentiert vom Partner der 2. Mannschaft: Alfiltra

Am Sonntag, den 04.11.2018, machte die zweite Mannschaft die peinliche Pleite in der Vorwoche in Huttenheim wett und erkämpfte sich ein 2:1 gegen die Gäste aus Dürrenbüchig.
Der FC war nicht nur in der Anfangsphase, sondern bis Mitte der ersten Halbzeit ziemlich verunsichert und leistete sich wie in der Vorwoche zu viele einfache Ballverluste. Allerdings ging man nach sieben Minuten in Führung. Michi Schmitt wurde die rechte Außenbahn entlang geschickt und der flankte mit viel Power und Präzision den Ball auf den Kopf von Wolny. Das unhaltbare 1:0 war befreiend, gab dem Team allerdings nicht ganz die notwendige Sicherheit. So musste man in der 11. Spielminute den Ausgleich hinnehmen.
Nun war der Gast stärker und die notwendige Entlastung fehlte. Der Gast hatte in dieser Phase, die bis zur 40. Minute anhielt gute Chancen zur Führung. Kurz vor der Halbzeit dann reichlich Verwirrung: Der FC hatte die Vierfach-Chance auf das 2:1, aber der Gästekeeper hielt seine Mannschaft mit tollen Paraden im Spiel.

Nach dem Seitenwechsel ergab sich dann eine rasante Partie mit offenem Visier und Chancen auf beiden Seiten. Fast kläglich vergaben beide Mannschaften Chance um Chance. Bis zur 89. Minute hätte es gut und gerne 5:5 oder 7:7 stehen können, allerdings stand da nur ein 1:1.
Dann kam die 89. Minute und Tobias Wachter. Er nahm den Ball an der Strafraumkante an und schloss mit einem humorlosen Flachschuss zum umjubelten 2:1 ab.
Ein großes Lob geht an diesem Tag auch an den souveränen Schiedsrichter Martini vom VfB Leimen.
Nächste Woche ist die zweite Mannschaft zu Gast beim TSV Langenbrücken.

Es spielten: Xanthos, Schmitt (Miucci), Pillein, Michel, Riffel, Mahl (de Pierri), Uhrich, Faschingbauer, Jakic, Wachter, Wolny.

Diese Diashow benötigt JavaScript.