Kurioses Spiel in der Kreisklasse A

FC Forst – TSV Rinklingen 3:3 (2:1)

 

Dieser Bericht wird präsentiert von der Hegelmann Gruppe.

Die 1. Mannschaft bracht sich am vergangenen Sonntag leider um den verdienten Lohn. Die Zuschauer sahen eine ansprechende und temporeiche Partie, bei der der FC Forst gut eine handvoll hochkarätige Chancen ausließ und sich damit die Punkte teilen muss.
In der ersten Viertelstunde war schon mächtig was los. Der Gast geht zunächst mit 0:1 in Führung (13. Minute), ehe Bacal in der 14. Minute und Geißler in der 15: Mi-nute das Spiel drehen. Eine Flanke aus dem Halbfeld köpfte Bacal aus rund 13m in hohem Bogen über den Gästekeeper, der dabei keine gute Figur abgab. Das Tor durch Geißler beschreibt Live-Reporter Maik Barth wie folgt:
Jetzt geht’s schneller als das Haarewaschen. Pass in die Tiefe auf Geißler, der aus spitzem Winkel von links einschiebt.

Die Gäste geschockt und der FC wie wild. In der 23. Minute hätte Fellini für die Vor-entscheidung sorgen können, verzieht aber freistehend. Nach dem Seitenwechsel ist der FC weiter die bessere Mannschaft, aber der TSV macht das Tor. In der 64. Minute: Flanke von links und schöne Direktabnahme im Zentrum von Artemjew oben rechts ins Eck. Wieder 2:2.
In der 73. Minute machen es dann Bacal und Fellini besser als in Minute 23. Die Kombination vor dem Tor führt zum 3:2. In der Folge öffnet Rinklingen seine Ab-wehr und es ergeben sich zahlreiche Chancen für die Germanen, die leichtfertig vergeben wurden. Die beste ließ Hassmann beim 1-gegen-1 gegen den Torhüter liegen. Und so kommt es wie es kommen muss. Es ist die 90. + 2. Spielminute und der TSV kommt nach einem Eckball zum 3:3.
Burger hatte 35 Sekunden später noch die Möglichkeit auf da 4:3, aber der Kopfball war einen halben Meter zu hoch.

Es spielten: Köhler, Fretz (Altpeter), Muto, Wiesenfeldt, Dietrich, Geißler (Yesilyurt), Bacal, Bräutigam, Burger, Fellini, Spajic (Hassmann)

Diese Diashow benötigt JavaScript.