A-Junioren: Zwei atemberaubende Spiele mit Rasse und Klasse lassen Aufhorchen

Zwei atemberaubende Spiele mit Rasse und Klasse lassen Aufhorchen

Innerhalb von drei Tagen mussten wir gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer der Kreisklasse A aus Ubstadt-Weiher antreten. Bei beiden Spielen wurden wir von mehreren B-Jugendspielern unterstützt, welche mit vollem Einsatz wesentlich für die Erfolge beigetragen haben. Am Mittwochabend waren wir beim Pokalspiel in Stettfeld zu Gast und hier gerieten wir sehr früh ins Hintertreffen. Dem immer wieder neu zusammengemischten Kader geschuldet, benötigten wir fast zwanzig Minuten, bis unser Spiel besser lief. Den Rückstand haben wir mit einem Kopfballtreffer durch Daniel Schneider und einem Torschuss mit einer sehenswerten Vorarbeit durch Jannis Hendriks sogar in eine Führung umwandeln können. Ein umstrittener Elfmeter brachte dann die Heimelf wieder zurück und so ging es mit dem 2:2 in die Halbzeit. Noch verschlafen aus der Kabine gekommen, wurde ein Missverständnis innerhalb der Abwehrreihe kurz nach Wiederanpfiff postwendend bestraft und wir liefen abermals einem Rückstand hinterher. Der eingewechselte Marius Ockert ließ uns mit seinem Ausgleich nach toller Vorarbeit über die rechte Seite durch Alessio Geißler wieder hoffen. Danach konnte keine der beiden Mannschaften den entscheidenden Treffer in der regulären Spielzeit erzielen und es ging in die Verlängerung. Als auch hier kein Tor erzielt wurde, musste der Sieger durch Elfmeterschießen ermittelt werden. Hier hatten wir die besseren Nerven und mit dem alt bekannten Rückkehrer Marlon Feßler im Tor mit seinen Paraden auch den entscheidenden Rückhalt.
Samstags darauf war der Spielort dann bei bezauberndem Wetter in Ubstadt. Wer hier mit wütenden Angriffen aufgrund der Pokalniederlage gerechnet hatte, sah sich enttäuscht. Mit Anpfiff des erfahrenen Schiedsrichters nahmen wir das Heft in die Hand und wir erspielten uns auch einige sehr gute Tormöglichkeiten. Erst ein Foulelfmeter – souverän durch Aaron Sickmüller verwandelt – brachte aber die überraschende Führung, welche wiederum Jannis Hendriks kurz danach sogar auf 2:0 ausbaute. Es wurde schön im Mittelfeld kombiniert und das einzige Manko war die mangelhafte Chancenverwertung. Statt mit einer Vier-bis-Fünf-Tore-Führung in die Pause zu gehen, kam der Tabellenführer mit dem Halbzeitpfiff zum schmeichelhaften Anschlusstreffer. Wir spielten danach zwar unbekümmert weiter, aber ein kapitaler Abwehrfehler konnte zum Ausgleich genutzt werden. Nun sahen wir unsere Felle davonschwimmen, aber erneut Aaron Sickmüller behielt die Ruhe und schoss uns mit seinem zweiten Foulelfmeter wieder in Front. Als fünf Minuten vor Schluss Paul Hendriks das vierte Tor einlochte, schien die Partie vorüber. Die Rechnung ging jedoch nicht auf, denn die Spielgemeinschaft kam mit einem unhaltbaren Sonntagsschuss nochmals zum Anschlusstreffer. Die damit begonnene hektische Schlussphase brachte danach noch eine rote Karte für einen Spieler des Gastgebers. Erst als mit dem Abpfiff unser Keeper Marlon Feßler einen Torschuss noch von der Torlinie kratzte, waren die drei Punkte unter Dach und Fach.
Zwei aufregende unvergessliche Spiele mit voller Dramatik stehen somit nun in den Annalen. Bemerkenswert ist nach Auffassung des gegnerischen Trainers sowie ebenso auch aus meiner Sicht der faire Umgang innerhalb der Spieler, obwohl es typischerweise ganz normal ist, wenn es auf dem Spielfeld mal hitzig zugeht. Das spricht für beide Mannschaften und es wäre wünschenswert, dass es in der Zukunft so bliebe.

Pokalspiel:
JSG Ubstadt-Weiher – FC Germania Forst 5 : 7 n.E. ( 3 : 3 n.V. )
Es spielten: Marlon Feßler (TW), Arvid Kreutzer, Simon Prestel, Daniel Schneider, Cedric Böser, Philipp Dickgießer, Robin Schermesser, Lars Heinz, Jannis Hendriks, Alessio Geißler (C), Baris Ergün, Marius Kehle, Marius Ockert, Nils Ansbach
Schiedsrichter: Mirko Just (Bad Schönborn), Tore: 1:0 Marius Bürk (15.), 1:1 Daniel Schneider (18.), 1:2 Jannis Hendriks (20.), 2:2 Piet Fleige (27./Foulelfmeter), 3:2 Tobias Wäckerle ( 47.), 3:3 Marius Ockert ( 73.), Tore im Elfmeterschießen: 3:4 Alessio Geißler, 3:5 Jannis Hendriks, 4:5 Piet Fleige, 4:6 Robin Schermesser, 5:6 Jason Göbel, 5:7 Lars Heinz

Qualifikationsrunde 6. Spieltag:
JSG Ubstadt-Weiher – FC Germania Forst 3 : 4 ( 1 : 2 )
Es spielten: Marlon Feßler (TW), Arvid Kreutzer, Aaron Sickmüller ( C ), Cedric Böser, Philipp Dickgießer, Lars Heinz, Orkun Sen, Jannis Hendriks, Marius Kehle, Tim Becker, Nils Ansbach, Eric Scheurer, Paul Hendriks
Schiedsrichter: Rida Oumzil (Oberhausen-Rheinhausen), Tore: 0:1 Aaron Sickmüller (4./Foulelfmeter), 0:2 Jannis Hendriks (14.), 1:2 David Ziesel (44.), 2:2 Marius Bürk (51.), 2:3 Aaron Sickmüller (65./Foulelfmeter), 2:4 Paul Hendriks (81.), 3:4 Collin Flammann