C1: Ungefährdeter Sieg in Langenbrücken

Nach dem ungewollt spielfreien Samstag letzte Woche (Absage Bruchsal) zog es die C1-Jungs zum Auftakt des 8. Spieltages ins schöne Bad Schönborn. Auf dem Gelände des TSV Langenbrücken
traf man auf die SG Langenbrücken/Kronau/Mingolsheim, die mit drei Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen in die Saison 2018/2019 gestartet ist (Platz 6), und damit besser, als viele gedacht hätten.

Die Förster Jungs gingen mit einem klaren Plan in die Partie und drückten dem Spiel schnell ihren Stempel auf. Nach fünf Minuten hätte es gut und gerne schon 3:0 stehen können, allerdings war
man in Sachen Chancenverwertung erneut eher schwach aufgelegt. Im Gegenzug rettete Keeper Niclas Schmidt gegen einen Schuss der Gastgeber, als man defensiv zu unachtsam zu Werke ging.
Nichtsdestotrotz rannten die Germanen weiter an und belohnten sich in Person von Kenan Kodal und der Vorarbeit von Alex Albrecht mit dem 1:0 (11.). Ein Tor aus der Kategorie „ungewollt aber sehenswert“ sahen die Zuschauer dann in Minute 18:

Doppeltorschütze Kenan Kodal

Louis Hilbert legte sich den Ball an der Eckfahne zurecht und die verunglückte Eckball-Hereingabe fand den Weg direkt ins Tor. Mit dem 2:0 im Rücken sollte man meinen, dass die Moral des Gegners gebrochen sein könnte, doch leider brachten die Jungs den Gegner durch ein blitzsauberes Eigentor wieder zurück ins Spiel (20.). Mit der Einwechslung des etatmäßigen Kapitäns Emre Akarsu wurde die Defensive des FCF wesentlich stabiler und ließ nun weniger zu und auch der knappe Spielstand hatte nicht allzu lange Bestand, denn Alex Albrecht drückte eine Eckball-Hereingabe über die Linie und stellte den alten Abstand wieder her (26.). Bis zur Pause wurden dann noch einige Chancen vergeben, ehe die junge Schiedsrichterin pünktlich abpfiff.

Die zweite Halbzeit war eine einseitige Angelegenheit und die Geschichte ist auch schnell erzählt: Kenan Kodal (51.) und Luca Nagel (53.) trafen für den FC Forst. Doch der FCF hätte aus zahlreichen, zum Teil 100%igen Möglichkeiten noch mehr Tore machen müssen. Die Chancenverwertung ist und bleibt ein Klotz am Bein im Offensivspiel der C1.

Vorschau:
Am heutigen Montag, 22.10.2018 trifft die C1 im Kreispokal Achtelfinale auf die SG Östringen/Odenheim. Anpfiff auf dem Sportplatz „Soliswiesen“ in Östringen ist um 19:00 Uhr.