FC Germania Forst – JSG Ubstadt-Weiher 3 : 4 ( 1 : 3 )

Neu formierte Elf ohne Fortune

Abgeschirmt: Kaum ein Durchkommen gab es bei unserem Außenstürmer Aaron Sickmüller

In einem turbulenten Spiel hatten die Gäste leider das glücklichere Ende. Schnell geraten wir durch zwei vermeidbare Tore ins Hintertreffen. Jedoch ließ sich die Mannschaft nicht entmutigen und kam durch einen knallharten Schuss aus zwölf Metern durch Marlon Feßler wieder heran. Danach lagen die spielerischen Vorteile zwar auf unserer Seite, aber die herausgearbeiteten Chancen gingen meistens knapp neben das Tor. Wie es kommen musste, bekamen wir kurz vor der Halbzeit nach einem Eckball das dritte Gegentor. Zu kläglich versuchten wir den Ball aus dem Strafraum zu schlagen und auf einmal lag die Kugel frei vor einem Gästespieler, welcher diese nur noch einzulochen brauchte. Im zweiten Abschnitt ein ganz anderes Bild. Die Jugendspielgemeinschaft aus Ubstadt-Weiher zog sich in ihre Hälfte zurück und überließ uns das komplette Spielfeld. Wir dominierten die Partie und kamen auch durch Tore von Alessio Geißler und Toni Kipcic-Suta innerhalb kurzer Zeit auch zum Ausgleich. Hätten wir daraufhin konsequenter nachgesetzt und eine der weiteren Möglichkeiten genutzt, wäre sicherlich der Gegner vollkommen eingeknickt. Aber dadurch behielten sie ihre Moral und machten zehn Minuten vor Abpfiff den nochmaligen Führungstreffer durch einen ihrer wenigen Konter. Es waren dann zwar noch zehn Minuten zu spielen, aber unsere wütenden Vorstöße blieben zu unpräzise und verpufften zu leichtfertig oder wurden vom guten Gästekeeper abgefangen. Obwohl wir sieben Minuten nachspielten, blieb es bei der knappen Heimniederlage bei unserem Auftaktspiel. Das erste Spiel mit fast allen Rückkehrern macht aber trotzdem Hoffnung, denn wir müssen uns erst noch gegenseitig kennenlernen und vorher hatten wir in dieser Konstellation noch nie zusammengespielt. Dafür lief der Ball doch schon recht vernünftig.

Das nächste Pflichtspiel ist nun das Pokalspiel zu Hause gegen die Jugendspielgemeinschaft aus den Orten Neibsheim und Büchig. Diese hat ihr Auftaktmatch in die Verbandsrunde erfolgreich mit 5:1 gewonnen und wird ein schwerer Gegner werden. Pokalspiele haben aber ihren eigenen Charakter und bleiben bei uns alle bei der Stange, werden wir sicherlich weiter zusammenfinden, um sich dann auch mit Siegen zu belohnen.

Es spielten: Marc Neuber ( TW ), Arvid Kreutzer, Ebubekir Kartal, Pascal Sauer, Cedric Böser, Aaron Sickmüller ( C ), Philipp Dickgießer, Robin Schermesser, Jannis Hendriks, Toni Kipcic-Suta, Marlon Feßler, Alessio Geißler, Mario Bakirtzis

Schiedsrichter: Robin Eckner (Hambrücken), Tore: 0:1 Jason Göbel (5.), 0:2 Piet Fleige (13.), 1:2 Marlon Feßler (20.), 1:3 Luis Schroff ( 41.), 2:3 Alessio Geißler ( 51.), 3:3 Toni Kipcic-Suta ( 55.), 3:4 Luis Schroff (80.)

JB