C1: 3:0-Auswärtssieg in Pforzheim & gelungener Ausflug

Nach dem Spitzenspiel ist vor dem Spitzenspiel! Fünf Tage nach dem 0:0 im Topspiel gegen die SG Östringen/Odenheim stand für die C1-Jugend gleich die nächste schwere Aufgabe auf dem Programm. Die Reise ging nach Pforzheim, zur bis dahin im Bruchsaler Raum weitgehend unbekannten PSG (Postspielgemeinschaft) Pforzheim, die als Aufsteiger einen eindrucksvollen Saisonstart hinlegte (Vier Siege aus fünf Spielen, 3. Platz).
Es wurde schnell deutlich, worin die Stärken der Gastgeber lagen: Körperbetontes, aggressives Pressing gegen den Ball und ein schnelles Umschaltspiel. Doch die gut eingestellten Germanen wussten diese Situationen geschickt zu umgehen und erspielten sich recht schnell ein optisches Übergewicht. Alexander Albrecht konnte in dieser Phase dann sogar noch das frühe Führungstor erzielen (11.), als er aus 16 Metern halbrechts in den Winkel vollstreckte. In der Folge lag das zweite Tor in der Luft, doch man tat sich schwer, aus den vielen Strafraumaktionen wirklich gefährliche Torabschlüsse zu produzieren. Die beste Chance vergab Tim Stricker wenige Minuten vor der Halbzeit: Auf der rechten Seite kombinierten sich die „Roten“ gekonnt durch, ehe Tim Stricker im Rückraum angespielt wurde und dieser alleine auf das Gehäuse zulief. Freistehend verzog er aber knapp.
Mit der letzten Aktion der 1. Halbzeit meldeten sich die Pforzheimer dann zu Wort: Ein Freistoß wurde nicht konsequent geklärt und ein Stürmer der PSG verpasst denkbar knapp am zweiten Pfosten.

Nach Wiederbeginn flachte das Tempo etwas ab, was aber weniger am Kombinationsspiel des FCF lag, sondern daran, dass den Gastgebern die Kräfte ausgingen. Fortan kontrollierte man das Tempo und die Richtung, spielte munter nach vorne und belohnte sich in Person von Marco Natkaniec mit dem 2:0 (53.). Eine Leichtsinnigkeit im eigenen Strafraum hätte beinahe den Anschlusstreffer herbeigeführt, doch Keeper Niclas Schmidt und Paul Tusint konnten ihre Unachtsamkeit im letzten Moment klären (56.).
In der Schlussphase brachte das Trainerduo des FC Forst frische Spieler aufs Feld, die es den entkräfteten Pforzheimern dann um ein vielfaches erschwerten zurück ins Spiel zu finden. Im Gegenteil: Der eingewechselte Alexander Duttenhofer schlenzte mit seiner ausgezeichneten Technik ins lange Eck (68.) und belohnte seine Mitspieler schlussendlich mit dem verdienten Treffer zum 3:0-Endstand.

Ein verdienter Auswärtssieg bei der PSG Pforzheim. Am siebten Spieltag gastiert der 1.FC Bruchsal im Waldseestadion, seinerseits ebenfalls Aufsteiger. Anpfiff ist am Samstag, 13.10.2018 bereits um 11:15 Uhr!

Sieger Fußballgolf

Einen Tag später traf sich die Mannschaft bei wunderschönem Wetter in St. Leon. Auf der dortigen Fußballgolf-Anlage wurden entspannte und unterhaltsame Stunden verbracht und der Teamgeist gestärkt.
Nach 18 Löchern (Par: 74, zum Teil über 100 Meter lange Bahnen von Startschuss bis zum Loch) gingen Luca Memis (14 unter Par), Luca Nagel (11 unter Par) und Tim Wiedemann (6 unter Par) als Sieger hervor (s. BILD). Den vierten Platz teilten sich Faruk Furt und Niclas Schmidt (jeweils 5 unter Par).
Ein gelungenes Wochenende für die C1-Jungs, es wurde sehr (sehr) (sehr) viel gelacht 🙂 .