1. FC Bruchsal 2 – FC Germania Forst 5 : 3 ( 3 : 0 )

Lupenreiner Hattrick von Alessio Geißler reicht nicht zum Sieg

Hier war die Welt noch in Ordnung: Aufstellung vor Spielbeginn.

Nachdem wir zu Beginn unsere aussichtreichen Chancen nicht verwerten konnten, wurden unsere Bemühungen nach dem ersten Treffer des Verbandsliganachwuchses immer mehr nachlässiger. So kamen die Barockstädter durch ihre aggressivere Spielweise zu weiteren zwei Toren, wobei die Schüsse auch an Zielgenauigkeit nichts vermissen ließen. Mit diesem deftigen Rückstand rauften wir uns in der Kabine nochmals zusammen und zeigten den Willen gleich nach dem Wiederanpfiff. Als dann allerdings das vierte Tor folgte, schien die Partie gelaufen zu sein. Aber innerhalb von neun Minuten gelangen unserem Kapitän Alessio Geißler anschließend drei Tore über unsere rechte Seite und es gab wieder Hoffnung. Hätte kurz darauf der Schiedsrichter nicht auf Abseits entschieden, wäre er ab der Mittellinie allein auf den Tormann gerannt und hätte womöglich an diesem Abend auch den Ausgleich erzielt. Leider hatten wir einmal mehr wieder das Nachsehen und der fünfte Treffer gab uns den endgültigen Knockout. Nun müssen wir mal über die gesamte Spieldauer den notwendigen Einsatz an den Tag legen, um endlich die ersten Punkte einzufahren.

Es spielten: Marc Neuber ( TW ), Ebubekir Kartal, Pascal Sauer, Cedric Böser, Aaron Sickmüller, Philipp Dickgießer, Robin Schermesser, Jannis Hendriks, Toni Kipcic-Suta, Alessio Geißler ( C ), Baris Ergün, Felix Riffel, Paul Hendriks, Robin Hanke

Schiedsrichter: Mustapha Ouertani ( Bretten ), Tore: 1:0 Emmanouil Stavrianidis (17.), 2:0 Alkan Uzunoglu (28.), 3:0 Mikail Yilmaz (42.), 4:0 Alkan Uzunoglu (51.), 4:1 Alessio Geißler (53.), 4:2 Alessio Geißler (56.), 4:3 Alessio Geißler (64.), 5:3 Riad Mustafi (79.)

JB