C1: Germanen bezwingen SVK Beiertheim mit 5:2

Zum abschließenden Testspiel vor dem Landesliga-Start zog es die C1-Junioren des FC Forst in den Karlsruher Stadtteil Beiertheim, um dort auf die Verbandsliga-Elf des SVK zu treffen. Man einigte sich auf 3×30 Minuten Spielzeit, um allen Spielern möglichst viel Einsatzzeit zu ermöglichen.

Die Jungs aus Forst starteten furios und hatten durch Kadir Alici bereits den ersten Lattentreffer der Partie. Auch in der Folge ließ man den Ball gut laufen und hatte ein optisches Übergewicht, doch das erste Tor erzielten die Gastgeber mit der ersten Chance. Gegen Ende des ersten Drittels nutzten aber auch die Gäste ihre sich bietenden Möglichkeiten und konnten das Ergebnis nach Toren Kenan Kodal und Louis Hilbert drehen.
Das zweite Drittel begann der SVK mit aggressivem Offensivpressing und körperlich betontem Spiel, doch den erwünschten Erfolg hatte das nicht, denn die Mannschaft von Trainer Tobias Schlegel und Co-Trainer Ruben Hilbert behielt in dieser schwierigen Phase kühlen Kopf und konnte sich ein ums andere Mal aus den Drucksituationen lösen und selbst Angriffe aufziehen, die Kenan Kodal mit zwei weiteren Treffern belohnte.
Das letzte Drittel verlor etwas an Tempo, da die erhöhte Spielzeit und das hohe Tempo im vorangegangenen Drittel viel Kraft kosteten. Einen wunderschönen Angriff, den Luca Memis vorbildlich einleitete, krönte erneut der stark aufspielende Kenan Kodal mit dem 5:1.
In der Folge musste Torwart Niclas Schmidt in höchster Not parieren, doch nur drei Minuten später lag der Ball im Netz und Beiertheim konnte auf 2:5 verkürzen. Mehr passierte aber nicht mehr.

In den Augen des Trainerteams ein „gelungener Härtetest vor dem Reichenbach-Spiel“, das am kommenden Samstag, 08.09.2018 um 13:15 Uhr im Waldseestadion des FC Germ. Forst ausgetragen wird.