15:0 – Kantersieg vor Sportfestkulisse

In einem einseitigen Spiel dominierte die kombinationsstarke A-Jugend des FC Germ. Forst das Geschehen gegen die SG Wiesental förmlich nach Belieben. Bereits nach sechs Minuten eröffnete Mustafa Karakus das Torfestival mit dem Führungstreffer. Bis zur Halbzeitpause bauten Marius Ockert (17.) Mateo Simunovic (20., 44.), erneut Mustafa Karakus (25.) und der wieder genesene Alessio Geißler (37.) die Führung auf ein halbes Dutzend aus.

Nach dem Seitenwechsel legte Marius Ockert nach, ehe sich die Heimelf eine „schöpferische Pause“ gönnte und den Ball geschickt durch die eigenen Reihen laufen ließ. Wiesental war kaum gefährlich, und wenn doch, dann waren die hellwachen Verteidiger unter der Führung von Dennis Bergner oder Marius Neumann im Kasten des FCF Herr der Lage.
Ab der 64. Minute wurde es dann ein Schaulaufen der rot gekleideten Germanen: Jannis Koch (64.), Alessio Geißler (66., 76., 84., 85.), Mateo Simunovic (82., 87.) und sogar Keeper Marius Neumann (80.) trugen sich als weitere Torschützen in die Torjägerliste ein und sorgten somit für einen nie gefährdeten und leider auch in dieser Höhe völlig verdienten 15:0-Heimsieg.
Einziger Wermutstropfen war die Verletzung von Stürmer Adrian Margetic, der nach der Diagnose einer gebrochenen Fußzehe leider mehrere Wochen ausfällt und somit nicht mehr zum Einsatz kommen kann.

Am heutigen Mittwoch, 13.06.2018, reist die Elf der Trainer Tobias Schlegel und Aziz Akyol zum Tabellenzweiten nach Untergrombach. Verliert man dieses Spiel nicht, steht man als Erster der ungeliebten Kreisklasse A  fest. Man darf gespannt sein, ob die SG Unter-/Obergrombach mehr Gegenwehr leisten kann, als die trotz der hohen Niederlage tapferen Jungs aus Wiesental. Anpfiff im Michaelsbergstadion Untergrombach ist um 19:30 Uhr.