FC Forst II – FC Weiher II 6:1 (5:0)

Ungefährdeter Heimsieg im Derby

Am Donnerstagabend (3. Mai) war der FC Weiher II zu Gast im Waldseestadion. Der stark ersatzgeschwächte Derbygegner war keine hohe Hürde für die Germanen, sodass sich ab der zweiten Hälfte ein müder Sommerkick entwickelte. Von den rassigen Derbys der letzten Jahre war dieses spiel weit entfernt. Den Torreigen eröffnete Wachter in der 10. Spielminute per Elfmeter. Uhrich, Schmitt, Gerber und Herberger sorgten für die 5:0-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel kam es dann zum Bruch im Spiel. Zu wenig Tempo, zu wenig Ideen und mangelnde Einsatzbereitschaft ließen gar den Ehrentreffer der Gäste in der 55. Minute zu. Bräutigam stellte mit einem feinen Soll den alten Abstand wieder her (78. Minute).

Es spielten: Hecker, Pillein (Beyer), Uhrich, Gauch, Miucci, Herberger Se., Faschingbauer (Herberger St.), Gerber (Schäfer), Wachter, Bräutigam, Schmitt (Lässig)