FC Forst – FC Weiher 3:1 (0:0)

Forst setzt sich durch

Der FC Forst konnte das Zweite von 3 Spielen in 10 Tagen gewinnen. Die erste Halbzeit war dabei jedoch nichts für Fußballliebhaber. Keine Mannschaft wollte zu viel Risiko gehen und die meisten Aktionen spielten sich im Mittelfeld ab. Einzig der unfreiwillige Lattenkracher von Bacal sorgte kurz für Unterhaltung.

Nach dem Seitenwechsel wurde die Heimelf aktiver und wurde früh belohnt. Firnkes war im Strafraum nur mit einem Foul zu stoppen und Lukas Lamsfuß nutzte die sich bietende Gelegenheit zum 1:0 in der 61. Minute. Nun spielte Forst entfesselter und kam zu weiteren Gelegenheiten. Fellini war dabei eiskalt. Seine Kombination mit Bacal führte zum 2:0 in der 77. Minute und in der 85. Minute erhöhte Lamsfuß gar auf 3:0 nachdem Bacal vor dem Tor querlegte.

In der 90. Minute erzielte Weiher den Anschluss. Bereits am Mittwoch ist der VfR Kronau zu Gast, ehe am Sonntag der SV Oberderdingen anreisen wird. Spielbeginn ist um 15 Uhr.

Es spielten: Gerber, Altpeter, Wiesenfeldt, Lamsfuß K., Dietrich, Wolny (Schneider), Lamsfuß L., Peric, Firnkes (Übelhör), Fellini, Bacal (Lindenfelser).