Nurmohammadi arbeitet weiter am Ruf „Edeljoker“

VfR Rheinsheim II – FC Forst II 2:3 (0:1)

Am Sonntag, den 15.04.2018, war die Uhrich-Elf bei herrlichem Wetter zu Gast in Rheinsheim. Und die Jungs vom Waldsee erwischt einen guten Start. Die ersten Versuche von de Pierri, Gerber und Pillein hatten dabei noch Verbesserungspotenzial. Rheinsheim konterte klug und schnell, war aber bei den meisten Abschlüssen doch zu hektisch. So war es dem FC Forst vorbehalten die Führung zu erzielen: ein Klärungsversuch der Rheinsheimer Abwehr fing Hess mit dem Kopf ab und leitete den Ball direkt weiter an de Pierri, der nicht lang fackelte und den Ball in die Maschen trommelte (17. Minute). Nach gut 25 Minuten verflachte das Spiel etwas und die Zuspiele waren nicht mehr ganz sauber. So konnten keine nennenswerte Chancen erspielt werden. Nach dem Seitenwechsel der Schock: Binnen 15 Minuten drehten die Hausherren das Spiel und lagen plötzlich mit 2:1 in Front (47. und 60. Spielminute). Nach einem kurz Wachschütteln bewies der FC jedoch Moral und kam bemerkenswert zurück. Zunächst glich der starke Sebastian Herberger nach klasse Direktabnahme von Andy Riffel aus (66. Minute), ehe die Stunde von Edeljoker Saadi Nourmohammadi schlug. Marco de Pierri setzte sich auf dem linken Flügel überragend durch und schlug den Ball mit Vollspann auf Kopfhöhe in die Mitte. Der tüchtige Nourmohammadi überlegte nicht lange (vermutlich gar nicht) und hielt seinen Kopf hin. Damit war in der 82. Minute die Führung wiederhergestellt. Nach 10 weiteren Minuten Zittern, konnte sich die 2. Mannschaft über einen schweren Arbeitssieg freuen, der sicherlich auch über die Moral gewonnen wurde. Kurz danach konnte man nochmal jubeln. Mit dem FV Neuthard II, dem FV Wiesental II und dem FC Weiher II haben alle Verfolger gepatzt. Diese 3 Punkte sind daher umso wichtiger.

Jedoch gab es auch einen großen Wermutstropfen. Unser Außenverteidiger Andy Riffel wurde derart humorlos von den Beinen geholt, dass sich dieser beim Fallen eine Schultergelenkssprengung zugezogen hat, die diese Woche noch operiert werden muss. Gute Besserung, Andy!

Es spielten: Hecker, Pillein, Uhrich, Michel, Riffel (Gauch), Herberger Se., Bräutigam Al. (Fachingbauer / Nourmohammadi), Hess, Gerber, de Pierri, Wachter.