SG Kronau/Mingolsheim/Langenbrücken – FC Germania Forst 2 : 1 ( 1 : 1 )

Misslungener Auftakt in die Rückrunde

Dieser Bericht wird präsentiert von der Fahrschule Bohn

Bereits zu Beginn war es uns anzumerken, dass die Vorbereitung sehr schleppend verlief. Aus witterungs-, krankheits- und schulungsbedingten Ausfällen ging bei uns das spielerische Element vollkommen unter. Dazu kamen noch dilettantische Stopp- und Passfehler ohne jede Bedrängnis. Unsere Gegner spielten in ihrem vorhergesehen 4-3-3-System und waren mit voller Leidenschaft dabei. Sie suchten ihr Glück in einer stabilen Abwehr mit weit geschlagenen Bällen und bedingungslosen Körpereinsatz. Daraus  resultierte auch ein Elfmeter, welcher zum Führungstreffer der Heimelf führte.

Ein unkontrollierter Befreiungsschlag wurde zur Gefahr und die Unentschlossenheit unserer Hintermannschaft zog ein Foulspiel hart an der Strafraumgrenze nach sich.  Nach dem Rückstand konnten wir trotz der Nachlässigkeiten einige Tormöglichkeiten erarbeiten und hatten erst kurz vor der Halbzeit Erfolg, als unser hochkarätiger Neuzugang aus Ubstadt-Weiher aus spitzem Winkel zuschlug. Mit einer breiten Brust kamen wir danach aus der Kabine. Die erste große Chance gehörte zwar uns, aber leider bekam unser Kapitän Nico Schmitt den Ball im gegnerischen Strafraum nicht unter Kontrolle und im Gegenzug gelang der Spielgemeinschaft der abermalige Führungstreffer. Ab diesem Zeitpunkt spielte nur noch eine Mannschaft Fußball, denn außer Befreiungsschlägen und Zeitspiel stand danach kein Rezept mehr auf der Tagesordnung. Trotzdem konnten wir uns mehrere Torchancen im Laufe der zweiten Halbzeit erwirken, aber an so einem Tag hätten wir noch lange die Spielzeit überziehen können, ohne ein Tor zu erzielen.

Kein Durchkommen gab es für unseren besten Torjäger Maximilian Ihle.

Entweder der Ball wurde nicht richtig getroffen, er ging nur ganz knapp daneben, ein gegnerischer Fuß stand dazwischen, ein möglicher Elfmeterpfiff blieb aus oder der Keeper hatte seine Arme und Beine noch irgendwie an die Kugel bekommen. Zum Schluss bleibt uns die Erkenntnis, dass es in dieser Liga kein leichtes Spiel geben wird und wir bei der bis zu diesem Spieltag sieglosen Heimelf vielleicht wichtige drei Punkte liegen ließen. Diese Schwarte können wir jedoch gleich wieder an diesem Donnerstag ausmerzen, denn hier kommt der selbst ernannte Aufstiegskandidat aus Durlach-Aue zum Nachholspiel ins Waldseestadion.

Es spielten: Marc Neuber ( TW ), Marcel Kara, Simon Prestel, Nico Schmitt ( C ), Daniel Schneider, Cedric Böser, Philipp Schlindwein, Jan Krätzel, Lars Heinz, Robbie Fretz, Maximilian Ihle, Nils Ansbach, Tim Becker, Jannis Hendriks, Arvid Kreutzer

Torfolge: 1:0 Nicolas Brenner ( 11. Foulelfmeter ), 1:1 Lars Heinz ( 39. ), 2:1 Jannik Gamerdinger ( 44. )

JB