Zweite Mannschaft schlägt Neuthard im Spitzenspiel

FV Neuthard II – FC Forst II         0:1 (0:0)

 Am Sonntag, den 26.11.201, gastierte die 2. Mannschaft beim Tabellenführer aus Neuthard. Bei nasskaltem Novemberwetter und schmierigen Geläuf entwickelte sich ein von Taktik geprägtes Match, bei dem beide Teams nicht zu viel Risiko gehen wollten. Die Ausgangslage war klar. Neuthard brauchte mindestens ein Unentschieden um als Herbstmeister in die Winterpause gehen zu können, der FC war 3 Punkte hinter dem FVN und zudem mit zwei Spielen weniger. Das Perspektivteam versuchte hinten kompakt zu stehen und bei Balleroberung schnell nach vorne zu spielen. Der Defensivverbund um Uhrich, Covic und Michel stand gut, jedoch wurden zu wenig Entlastungsangriffe produziert, was mitunter am glitschigen Rasen lag. Hess hatte bereits nach zwei Minuten die Führung auf dem (Hinter-)Kopf nachdem Michel einen Freistoß aus dem Halbfeld gefährlich vor das Tor brachte.

Neuthard versuchte sein Glück mit Kurzpassspiel im Mittelfeld (was selten gelang) oder mit langen Bällen in die Spitzen, die jedoch vom Abwehrverbund leicht zu unterbinden waren. Zu Halten hatte Hecker in der ersten Hälfte nichts. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit wurde Herberger von Hess auf die Reise geschickt, der den Ball scharf vor das gegnerische Gehäuse brachte. Allerdings verpasste Wachter ganz knapp. Nach dem Seitenwechsel wurde der FC nach vorne aktiver, ohne dabei jedoch die defensive Grundordnung zu verlieren. Zunächst scheiterte Wachter bei einem Freilauf (51. Minute), dann klatschte ein Lässig-Schuss aus 25 Metern an den Innenpfosten (58. Minute). Als dann Sebastian Herberger abermals die Führung auf dem Fuß hatte (65. Minute), lag die Germanen-Führung deutlich spürbar in der Luft. So blieb es Spielertrainer Uhrich nach einem Herberger- Eckball vorbehalten zur 0:1- Führung einzuköpfen (72. Minute). Nun war Neuthard wieder wach und drängte auf den Ausgleich – ohne dabei die Forster Abwehr in Verlegenheit zu bringen.

Der fast ungeprüfte Hecker war dann aber in der 78. Minute zur Stelle. Einen perfekt getretenen Freistoß von Neuthards Mujic, kratze er aus dem Toreck, als hätte er sich diese Parade für diesen Moment aufgehoben.

Kurz vor Schluss hätten Covic und Steffen Herberger den Sieg eintüten können, aber wieder war der überragende Neutharder Keeper zur Stelle. Kurz danach war Schluss und der Jubel der Germanen kannte keine Grenzen. Die Mannschaft kämpfte vorbildlich und setzte die taktischen Vorgaben mustergültig um. Von Spieler eins bis siebzehn haben alle Jungs auf und neben dem Platz für diesen Sieg gebrannt. Am Sonntag, den 03. Dezember 2017, empfängt der FC Forst II den TSV Rinklingen III. Mit einem Sieg könnte der FC die Herbstmeisterschaft feiern und mit drei Punkte den Verfolgern enteilen. Anpfiff ist um 12.45 Uhr.

Es spielten: Hecker, Pillein, Michel, Uhrich, Covic, Beyer, Lässig, Faschingbauer (Gerber Th.), Hess, Herberger Se., Wachter (Herberger St.).