Turbulente Schlussphase lässt Emotionen hochkochen

FC Forst  –  SVK  Beiertheim  2:2 (0:0)

Dieser Bericht wird präsentiert von der Fahrschule Bohn

Gegen den in der Tabelle hinter uns stehendem traditionsträchtigen Verein aus dem Karlsruher Stadtteil mussten unbedingt drei Punkte im Waldseestadion bleiben Damit hätten wir einen riesigen Sprung aus dem unteren Tabellendrittel machen können. Leider belehrten uns die Gäste bereits mit dem Anpfiff eines Besseren. Die Aufstiegsmannschaft vom letzten Spieljahr der C-Junioren-Landesliga beherrschte uns bis auf wenige Ausnahmen. Mit dem Halbzeitpfiff mussten wir froh sein, dass wir kein Gegentor erhalten haben. Bis auf eine Großchance unseres umtriebigen Toni Kipcic-Suta ließen wir jede Gegenwehr vermissen. Wohl dem geschuldet, dass wir einige Punkte mehr auf dem Konto haben. In der zweiten Hälfe kamen wir dann mehr ins Spiel und es gelang uns der schön herausgespielte Treffer zum 1:0 durch den kurz zuvor eingewechselten Tim Becker. Mustergültig wurde er von unserem Mittelstürmer Jannis Hendriks bedient. In der Folge hatten wir mehrere Chancen zum zweiten Treffer, aber wie es kommen musste, kamen die aufopferungsvoll kämpfenden Beiertheimer nicht nur zum Ausgleich, sondern mit einem Doppelschlag sogar zur völlig überraschenden Führung. Nun senkten sich zuerst die Köpfe, aber danach begann eine verbissene Aufholjagd. Lange Bälle wurden in den Strafraum vom Gegner geschlagen und einen davon bugsierte Robbie Fretz zum vielumjubelten Ausgleichstreffer. Kurz vor Schluss hätten wir das Spiel fast nochmals komplett gedreht, aber leider wurde uns der Siegtreffer wegen Abseits verwehrt. Ein Remis, welches uns den Gegner zwar auf Abstand, aber uns auch weiterhin nah an den Abstiegsplätzen hält. Nun müssen wir in den nächsten Spielen die verlorenen Punkte mit unbedingtem Willem wieder zurückholen.

Es spielten: Marc Neuber ( TW ), Arvid Kreutzer, Marcel Kara, Nico Schmitt ( C ), Simon Prestel, Filip Krismeyer, Dennis Kamuf, Cedric Böser, Jannis Hendriks, Maximilian Ihle, Robbie Fretz, Philipp Schlindwein, Tim Becker, Toni Kipcic-Suta, Jan Krätzel, Marius Kehle

Tore: 1:0 Tim Becker ( 48. Minute ), 1:1 Alex Mark Wenz ( 66. Minute ), 1:2 David Erk ( 68. Minute ), 2:2 Robbie Fretz ( 73. Minute )

JB