Packender Pokal-Fight mit Finale belohnt

VfB Bretten –  FC Forst   1:3

Dieser Bericht wird präsentiert von der Fahrschule Bohn

Nachdem wir im Ligaspiel vor drei Wochen eine deftige Niederlage haben einstecken müssen, fuhren wir mit gemischten Gefühlen an diesem Mittwochabend nach Bretten. Eine gewünschte Spielverlegung wurde leider abgelehnt und so mussten wir mit den verbleibenden Spielern das Entscheidungsspiel bestreiten. Auf dem ungewohnten Rund des Brettener Stadions ließen uns die Hausherren zuerst wieder gewähren. Wir konnten Sicherheit im Passen bekommen und gleichzeitig auch das Tempo bestimmen. So waren wir bei unseren Vorstößen brandgefährlich und als Maximilian Ihle nur durch ein Foulspiel im Strafraum zu bremsen war, verwandelte unser Kapitän Nico Schmitt den fälligen Elfmeter eiskalt. Kalt wurde es uns an diesem Abend anschließend nicht mehr, denn ab sofort war der Kampf eröffnet.

Auch das Glück stand uns heuer auf der Seite, denn die Gastgeber hatten zweimal nur die Latte nach gefährlichen Freistößen getroffen. Allerdings konnte auch unser Keeper Marc Neuber jeweils die Hände noch hinbekommen. Als wir dann kurz vor der Halbzeit auf der anderen Seite einen Freistoß zugesprochen bekamen, schraubte sich Daniel Schneider nach einer maßgeschneiderten Hereingabe von Nico Schmitt zentimetergenau hoch und der Ball landete im langen Eck zum 0:2. In der Halbzeitpause haben wir uns dann nochmals gepuscht, denn wir wussten, dass der Gegner alles versuchen wird, den Anschlusstreffer zu erzielen. Aber genau das Gegenteil trat ein und wir konnten sogar das dritte Tor nachlegen. Diesmal zeigte Maximilian Ihle Nerven wie Drahtseile, denn er verwandelte den zweiten Elfmeter ebenfalls souverän. Wer dachte, dies wäre die Vorentscheidung, sah sich getäuscht. Mit allen Mitteln versuchte es der Pokalgegner weiter, das Spiel zu ihren Gunsten zu drehen. Dies gelang zum Glück nur für kurze Zeit, denn ein präzise geschlagener Eckball auf deren Torjäger zum ersten Gegentor hat uns nicht zerfallen lassen. Wir trugen weiterhin schnelle Konter vor, welche manche nur am Rande des Vertretbaren gestoppt werden konnten. Selbst diese Attacken waren dann allerdings vergessen, als der gut leitende Schiri das Spiel abpfiff. Eine taktische Meisterleistung der Mannschaft wurde vom Erfolg gekrönt und die Freude über den wiederholten Pokalfinaleinzug war danach unüberhörbar. Vielen Dank an dieser Stelle über unsere zahlreich mitgereisten Anhänger. Im Endspiel erwartet uns nun der FC Olympia Kirrlach, den aktuellen Spitzenreiter und Aufstiegsfavoriten der Landesliga.

Es spielten: Marc Neuber ( TW ), Marcel Kara, Robbie Fretz, Nico Schmitt ( C ), Simon Prestel, Daniel Schneider, Philipp Schlindwein, Cedric Böser, Maximilian Ihle, Tim Becker, Toni Kipcic-Suta, Nils Ansbach, Jan Krätzel, Marius Kehle, Baris Ergün

Tore: 0:1 Nico Schmitt ( 7. Minute, Strafstoßtor ), 0:2 Daniel Schneider ( 32. Minute, Kopfballtor ), 0:3 Maximilian Ihle ( 45. Minute, Strafstoßtor ), 1:3 Marcel Paukovic ( 55. Minute, Kopfballtor )

JüBö