A-Junioren siegen mit 1:5 (0:3) in Untergrombach / Tobias Tempel knackt die Defensive der Heim-Elf in Halbzeit Eins entscheidend

Das Nachholspiel des ersten Spieltags stand am Mittwoch, den 25. Oktober 2017 im Michaelsbergstadion des FC Germ. Untergrombach auf dem Plan. Nachdem man die Gastgeber bereits vier Tage zuvor zu Hause mit 4:0 bezwungen hatte, reiste man mit entsprechend breiter Brust an, ohne die taktisch defensiv erwarteten Gastgeber zu unterschätzen.

Früh übernahmen die rot gekleideten Gäste aus Forst das Kommando und gaben den Takt vor, während sich die SpG Unter-/ Obergrombach zunächst durch kompaktes Verschieben in der eigenen Hälfte verschanzte und die Räume extrem eng machte. Die ersten zehn Minuten hatte man das Gefühl, dass es ein zähes Spiel für die Schlegel-Elf werden könnte, da die lauffreudigen Gastgeber kaum Lücken offenbarten. Eine Lücke in der elften Spielminute reichte dem FC Forst allerdings um das Bollwerk zum Einsturz zu bringen: Tobias Tempel erkannte eine Lücke und steckte in Spielmacherqualität auf Alessio Geißler durch. Dieser bediente den einlaufenden Frederic Kuch mit einer präzisen Hereingabe, welche der Stürmer des FC Forst volley ins Tor beförderte. Kurze Zeit später scheiterten die Gäste zunächst in Person von Alessio Geißler am Keeper und dann per Nachschuss am Außenpfosten (Noah Schmitt, 15.). Das 2:0 ließ allerdings trotz dieser vergebenen Chance nicht lange auf sich warten: Erneut war Tobias Tempel mit einem gefühlvollen Freistoß unmittelbar am Tor beteiligt, denn Adrian Margetic köpfte die Hereingabe über den Torwart hinweg in die Maschen (18.).  Allmählich erhöhten die Hausherren ihre Offensivbemühungen und stellten die Räume bereits im Mittelfeld zu. Mehr als einige Freistoßchancen sprangen für die Spielgemeinschaft dabei aber nicht heraus, jedoch ließen sie zunächst auch keine weiteren Torchancen zu. Bis zur 35. Minute: Denn dann war es erneut der auffällige Tobias Tempel, dem eine Lücke im Abwehrverbund nicht verborgen blieb. Seinen tödlichen Gassenball nahm Alessio Geißler dankend auf und erhöhte auf 3:0. Wenig später pfiff der Unparteiische Helmut Zickwolf zum Pausentee.

Im zweiten Durchgang nahmen sich die Spieler vor der überzeugenden Dreierkette (Mateo Simunovic, Dennis Bergner, Christopher Valenta) vor, das Spiel schnell in trockene Tücher zu bringen.
Adrian Margetic spielte im Strafraum quer auf den mitgelaufenen Alessio Geißler, der mit seinem siebten Saisontreffer auf 4:0 stellte (49.). Kurz darauf setzte Alessio Geißler einen unnachahmlichen 40-Meter-Sprint an, hatte das Auge für Frederic Kuch, der sofort auf Adrian Margetic weiterleitete, welcher mit einem Kontakt gegen die Laufrichtung des Keepers vollstreckte, 5:0 (56.).
In der Folge hätte Noah Schmitt weiter erhöhen können, doch er verfehlte knapp von der linken Strafraumkante (60.). Der Ehrentreffer für die Gastgeber fiel in Spielminute 66, als eine Freistoßvariante in Verbindung mit einem sehenswerten Fernschuss in den Torwinkel die SpG Unter-/ Obergrombach jubeln ließ. Das Spiel plätscherte bis zum Schlusspfiff etwas vor sich hin. Die Gastgeber waren bemüht, doch die Mannschaft aus Forst war in der Rückwärtsbewegung fast fehlerfrei und erstickte zahlreiche Chancen bereits im Keim. Allerdings ließen auch die Gastgeber nicht mehr allzu viel zu: Noah Schmitt verzog um Zentimeter mit einem Distanzschuss aus 20 Metern (84.) und Adrian Margetic schoss übers Gehäuse (90.).

Somit blieb es bei einem zufriedenstellenden und hochverdienten 5:1-Erfolg.
VORSCHAU: Am kommenden Dienstag (Feiertag) gastiert der 1.FC Bruchsal (Verbandsliga) im Waldseestadion zum Halbfinale des Kreispokales. Anpfiff des kleinen Derbys ist um 11:30 Uhr.