Erste Mannschaft dreht das Spiel in Hälfte 2

FC Forst – VfR Rheinsheim       3:2 (0:2)

Am Sonntag hatte die 1. Mannschaft den VfR Rheinsheim zu Gast. Die erste Halbzeit wurde total verschlafen und war wohl die bisher schlechteste Saisonleistung. Die ersten 10 Minuten waren dabei noch in Ordnung, anschließend wurde das Spiel nach und nach immer mehr aus der Hand gegeben. Der erste Gegentreffer war für den Gast dann auch zu einfach und kam eine Einladung gleich (20. Minute). Auch in der 33. Minute verhielt sich die Abwehr zu passiv und der VfR kam zum verdienten 0:2. Die erste Hälfte war geprägt von einfachen Abspielfehler des FC, sowie einem desolaten Zweikampfverhalten und einer entmutigenden Körpersprache.

Umso enttäuschender die erste Hälfte war, desto erfreulicher die zweite. Mit viel Willen kam die Mannschaft aus der Kabine und sie war auf Wiedergutmachung aus. Direkt nach Wiederanpfiff trifft Wiesenfeldt aus drei Metern nur die Latte und  nach einem Eckball wenig später, wird Steinle im Strafraum zu Boden gerissen! Lukas Lamsfuß übernahm Verantwortung und verwandelte den Elfmeter zum 1:2 (49. Minute). Von Rheinsheim kam in der zweiten Halbzeit gar nichts mehr, der FC hingegen hielt den Druck hoch. In der 64. Minute dann der Ausgleich: Schneider, Altpeter und Eberhard kombinieren sich elegant vor das Tor und Wolny musste zentral vor dem Tor aus wenigen Metern nur noch einschieben.

Das Spiel wurde dann wieder ausgeglichener, allerdings mit wenig Torgefahr auf beiden Seiten. In der 86. Minute war es dann eine herrliche Einzelleistung durch Eberhard, die den 3:2 Sieg bedeutete. Er spielte drei Gegenspieler im Strafraum aus und schob den Ball dann mit dem Außenrist am Torwart vorbei ins Tor.

Der Jubel kannte nun keine Grenzen mehr und der FC konnte einen wichtigen Dreier gegen den Abstieg landen.

Es spielten: Xanthos, Wiesenfeldt, Steinle (Firnkes), Wolny, Lamsfuß L. (Kotz), Schneider (Mercan), Dietrich, Altpeter, Eberhard, Baumgärtner (Lindenfelser), Bacal.