A-Junioren ziehen kampflos ins Viertelfinale ein

Pünktlich waren die Germanen beim FV 1912 Wiesental eingetroffen und fanden sich ebenso rechtzeitig auf dem Rasen zum gewohnten Warm-Up ein, um das Pokalspiel gegen die SG Wiesental
zu bestreiten (11:30 Uhr). Wenig später musste Trainer Tobias Schlegel seinen Spielern allerdings die enttäuschende Nachricht überbringen, dass die Gastgeber zu wenig Spieler zur Verfügung hätten und somit nicht antreten würden. Nach dem recht frühen Aufstehen und der Tatsache, dass man schon nach Wiesental gereist und sich zum Aufwärmen eingefunden hatte, saß der Frust entsprechend tief. Kampflos zogen die Jungs um Spielführer Mateo Simunovic somit ins Viertelfinale des Kreispokales ein. So richtig freuen konnte sich verständlicherweise niemand.

Gegner im Viertelfinale (18. Oktober 2017) wird der Sieger aus der Paarung SG Graben-Neudorf -:- SG Ubstadt-Weiher. ( Die SG Ubstadt-Weiher setzte sich nach einem Tor von Nikolai Loes mit 1:0 durch und empfängt somit den FC Forst zur Revanche für den ersten Spieltag!!)

Laut Spielplan hätten die A-Junioren zum jetzigen Zeitpunkt bereits vier Pflichtspiele absolviert haben müssen, doch leider sind drei der Begegnungen aus verschiedensten Gründen abgesagt worden. Es gilt nun die Spannung aufrecht zu erhalten und nicht die Lust zu verlieren, wenngleich Trainer Schlegel für seine enttäuschten Spieler Verständnis zeigt: „Man bereitet sich vier/fünf Wochen intensiv auf die Runde vor, freut sich dann wie ein kleines Kind auf das erste Spiel und dann werden von den ersten vier Spielen drei abgesagt. Das ist sehr enttäuschend, sowohl für meine Mannschaft, als auch für Aziz und mich als Trainer.“ Der Frust aus dem Ubstadt-Weiher-Spiel (1:2) sitzt offenbar noch tief, deshalb wünsche man sich Gelegenheit zur Rehabilitation: „Klar wollen die Jungs die passende Antwort darauf geben und das werden sie tun, sobald sich die Gelegenheit dazu bietet.
Die passiert hoffentlich schon am kommenden Samstag, wenn die A-Junioren den Ortsnachbarn aus Hambrücken im Waldseestadion empfangen (15:45 Uhr).