A-Junioren enttäuschen zum Saisonstart

Am Samstagnachmittag empfingen die A-Junioren des FC Germ. Forst die SG Ubstadt-Weiher im Waldseestadion.

Nach acht gespielten Minuten zappelte der Ball bereits im Netz, als Luis Schroff einen Eckball direkt aufs Tor zog und FC-Keeper Nico Köhler am Ball vorbeigeschlagen hatte. Mit dem Gegentreffer im Gepäck fehlte den rot gekleideten Gastgebern die spielerische Leichtigkeit und so wurde die erste große Chance leichtfertig vergeben. Aaron Sickmüller bediente Adrian Margetic, doch diesem wolle aus wenigen Metern kein Treffer gelingen (15.). Wenig später zeigte der Unparteiische auf den Punkt und Jannis Koch verwandelte gewohnt souverän zum 1:1-Ausgleich (22.). In der Folge plätscherte das Spiel etwas vor sich hin, ohne dabei langweilig zu werden, ehe die Gäste eine kollektive Unstimmigkeit zur erneuten Führung nutzen konnten (43.). Durch zögerliches Herausrücken und zu harmloses Gegenpressing entstanden große Räume, die diesen Treffer erst ermöglicht hatten.

Nach einer für Forster Verhältnisse äußerst enttäuschenden ersten Halbzeit, in der der Ball viel zu langsam und oft ideenlos gespielt wurde, war in der zweiten Halbzeit eine Leistungssteigerung zu erkennen. Es spielten fast nur noch die Gastgeber, doch Jannis Koch scheiterte am Pfosten (51.), Noah Schmitt scheiterte zwei Mal alleine vor dem Torhüter (59./78.), Aaron Sickmüller verfehlte sein Ziel um wenige Zentimeter (68.) und Alessio Geißler fand im SG-Schlussmann seinen Meister (89.).

Nach 93 Minuten wurde das Spiel abgepfiffen und während die Gäste ausgiebig feierten liefen die Spieler des FC Forst enttäuscht vom Platz. So hatte man sich den Saisonbeginn sicherlich nicht vorgestellt, doch wer solche Fehler macht und derartige Großchancen ungenutzt lässt, wird im Fußball eiskalt bestraft.