Nach holprigem Beginn ein standesgemäßer Sieg

SV Philippsburg – FC Forst 0:5 (0:1)

Simon Prestel: Ausgangspunkt mehrere Vorstöße über unsere rechte Außenbahn

Mit abermals einem neu formierten Team begannen wir das letzte Freundschaftsspiel in der Festungsstadt Philippsburg vor den kommenden Pflichtspielen. Es kamen wieder Spieler aus den Ferien zurück, welche in die Mannschaft zu integrieren sind. Das benötigt eben eine gewisse Zeit und nach mehreren Anlaufminuten wurde das Zusammenspiel immer besser. Gehäufte Passfehler zu Beginn ließen einfach keinen flüssigen Ablauf zu. So waren es vermehrt Einzelaktionen, welche zu Torchancen führten. Nach einer halben Stunde konnte dann unser Neuzugang aus Astoria Walldorf, Maximilian Ihle, seinen Alleingang aus der eigenen Hälfte mit der Führung krönen. Mit diesem Zwischenstand ging es in die Pause und gleich nach Wiederanpfiff wurde ein von Philipp Schlindwein getretenen Eckball vom Keeper der Heimelf in das eigene Tor gelenkt. Das zweite Tor brachte mehr Sicherheit und wir spielten etwas befreiter auf. In der Folgezeit wurden noch weitere drei Tore gegen eine ambitionierte Heimmannschaft nachgelegt.

Dieser Bericht wird präsentiert von der Fahrschule Bohn

Es spielten: Marc Neuber ( TW ), Nils Ansbach, Jan Krätzel, Nico Schmitt ( C ), Simon Prestel, Cedric Böser, Tim Becker, Jonas Schadt, Baris Ergün, Philipp Schlindwein, Maximilian Ihle, Arvid Kreutzer, Stefan Bozanovic, Marius Ockert, Paul Hendriks

JüBö