Neues von den E-Juniorinnen

FC Germania Forst – Durlach-Aue   3 : 0

Ein sehr schönes Spiel der E-Jugend-Mädchen. Souverän geleitet von Schiedsrichter Dirk Buck. Mit dem Debüt von Ella Kretzler. Johanna hat uns nach 10 Minuten schon mit 2 : 0 in Führung geschossen. Mit dieser sicheren Führungen klappte das Zusammenspiel und wir konnten den Ball laufen lassen. Die Mädchen aus Durlach-Aue gaben sich aber lange nicht geschlagen, kämpften und zeigten viel Einsatz. Wir brauchten jetzt öfters die Eiskompressen, aber es war alles im grünen Bereich. Zur rechten Zeit, nach zehn Minuten der 2. Halbzeit, konnte Johanna wieder den Ball erobern, sich in Schussposition bringen und unhaltbar zum 3 : 0 ins Tore schießen. Wir hatten 12 Spielerinnen im Einsatz und wie immer oft ein- und ausgewechselt.

FC Germania Forst  – SSV Waghäusel 2    3 : 6

Da wir das Hinspiel gewonnen hatten, waren wir guter Dinge für unser Heimspiel gegen Waghäusel 2. Unsere Torhüterin Leonie, die wir in dieser Runde immer zwischen den Pfosten brauchten, erfüllten wir den Wunsch mal wieder draußen zu spielen. Die ersten 10 Minuten hatten wir das Spiel unter Kontrolle, Waghäusel kam nicht vor unser Tor, aber es war nicht der richtige Einsatz da. Mit dem 1 : 0 durch einen schönen Schuss von Shirin links oben ins Tor, dachten alle, dass jetzt der Knoten bei uns geplatzt ist und die zahlreichen Zuschauer hofften auf weitere Chancen und Tore. Die fielen, aber auf der anderen Seite, denn die Waghäuseler sind aufgewacht und haben es voll ausgenutzt, dass wir an diesem Tag nicht den gewohnten Einsatz brachten. Unsere 2 weiteren Tore schoss Johanna.

TSV Etzenrot –  FC Germania Forst            0 : 2

Gegen Etzenrot war wieder alles besser. Die Abspiele klappten, wir sind auf den Ball gegangen. Der Gegner kam fast nicht vor unser Tor und wir haben gewonnen. Für Leonie unsere Torhüterin war es fast ein bisschen langweilig, aber dem Trainer war natürlich wichtig, dass die Abwehr souverän spielte. Annika, Hannah, Maxima machten ihre Sache gut. Auch Alena und Thuy ließen nichts anbrennen als sie hinten spielten. Meistens spielten sie aber Mittelfeld und Angriff und brachten unser Spiel nach vorne. Wir hatten einige Chancen, hatten Pfostenschüsse, aber auch 2 Tore. In der ersten Halbzeit traf Ella mit einem strammen Flachschuss zum 1 : 0 ins Tor und in der zweiten Halbzeit markierte Thuy mit einem beherzten Schuss das 2 : 0 . Dass Sophia ein Tor und Ella ein zweites Tor verwehrt blieb, weil sie direkt vor dem Tor gefoult wurde, haben wir an diesem schönen Fußballnachmittag verkraftet.

Alle haben sich angestrengt und richtig gut gespielt.