B-Junioren: Remis im Meisterschaftsrennen zu wenig beim Schlusslicht

SG Busenbach/Langensteinbach – FC Germania Forst   2 : 2   ( 1 : 1 )

Bei idealen äußeren Bedingungen fuhren wir am Samstagnachmittag zum derzeitigen Tabellenletzten nach Waldbronn. Dies war sicherlich auch in den Köpfen unserer Spieler verfestigt und so mussten wir nach zwar besserem Beginn bereits in der 10. Minute den 1:0 Rückstand hinnehmen. Vorausgegangen waren individuelle Aufbaufehler, da wir zu pomadig das Spiel angegangen waren. Danach hatten wir weiterhin die Oberhand, welche auch kurz danach mit einem Elfmetertor belohnt wurde. Aaron Sickmüller wurde im Strafraum gefoult und Enis Qollaku verwandelte sicher. Als dann nach einem Freilauf von Jerome Becker auf das Tor des Gastgebers der Tormann nur die Notbremse ziehen konnte, hatte er viel Glück, dass er nur die gelbe Karte zu Gesicht bekam. Leider verpufften dieser Freistoß sowie weitere Chancen relativ kläglich. Damit blieb es bis zur Pause beim Unentschieden und gleich nach Wiederbeginn konnten wir diesmal in Führung gehen. Jerome Becker wuselte sich über unsere linke Seite durch die Abwehr und schloss erfolgreich ab. Nun meinte jeder, das Spiel würde von alleine laufen. Aber bereits beim ersten Aufbauspiel danach unterlief unserem Keeper ein kapitaler Fehler, welcher zum Ausgleich führte. Es blieb allerdings nun noch genügend Zeit, um wieder ein Tor nachzulegen. Dieses Unterfangen hatten wir jedoch ohne die Rechnung der aufopferungsvoll kämpfenden Spielgemeinschaft gemacht. Sie fighteten bis zum Abpfiff und wir konnten kein geeignetes Mittel an diesem Nachmittag entgegensetzen. So mussten wir zwei wichtige Punkte zurücklassen. Damit müssen wir uns nun wieder stärker auf unsere Qualitäten konzentrieren und zuerst unsere Hausaufgaben erledigen, bevor überhaupt wieder nach oben geliebäugelt werden kann.

Es spielten: Marlon Feßler, Robbie Fretz, Mario Pristavnik, Nico Schmitt, Mateo Simunovic ( C ), Alexander Geißler, Aaron Sickmüller, Jannik Imhof, Enis Qollaku, Jerome Becker, Adrian Margetic, Cedric Böser, Arvid Kreutzer, Elias Akyol, Moritz Deuchler, Jonathan Böß

Torfolge: 1:0 ( 10. Minute ), 1:1 EnisQollaku ( 17. Minute/Strafstoßtor ), 1:2 Jerome Becker ( 43. Minute ), 2:2 ( 44. Minute )

JüBö