FC Forst – VfR Rheinsheim 1:1 (0:1)

Glücklicher Punktgewinn!

Am vergangenen Sonntag traf der FC Forst im heimischen Stadion auf den VfR Rheinsheim und darf sich über eine Punkteteilung freuen. Der Tabellenzehnte aus Rheinsheim erwischte gegen den Tabellenelften aus Forst den besseren Start und Florian Marek konnte bereits nach 4 Minuten jubelnd abdrehen. In der Folge hatte Rheinsheim mehr vom Spiel und scheiterte mehrfach am Aluminium oder an Gerber. Allein zwei Lattentreffer und zwei Pfostenschüsse hätten zu einem uneinholbaren Pausenstand führen können, doch das Tor von Gerber schien ab dem 0:1 wie vernagelt. Nach dem Seitenwechsel merkte man der Leibold-Elf an, dass sie mit dem Spielstand und dem bisherigen Verlauf äußerst unzufrieden war. So kam Bacal ziemlich schnell zum Ausgleich, aber das Schiedsrichtergespann entschied auf Abseits. Es dauerte bis zur 88. Minute, ehe Martin Wolny von der linken Seite mustergültig bedient wurde und mit einem überlegten Schuss ins lange Eck zum 1:1-Ausgleich traf. Dieser Treffer kann übrigens auf unserer facebook-Seite aus der Vogelperspektive bestaunt werden (Danke an unsere Medienteam). Im Großen und Ganzen muss man mit der Punkteteilung zufrieden sein, bedenkt man, dass Rheinsheim in der ersten Hälfte geradezu fahrlässig und äußerst unglücklich mit den Chancen umging. Nächste Woche gastiert der FC Forst beim VfB Bretten.

Es spielten: Gerber – Fretz M., Covic, Michel (Jakic), Pillein (Firnkes) – Altpeter, Jänicke, Bacal, Wolny – Schneider (Lindenfelser), Geggus.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Danke auch an Florian Wagner, welcher bei den Fotos ausgeholfen hat.