FC Forst II verteidigt Tabellenführung!

FC Forst II – FC Weiher II  1:0 (1:0)

Bereits nach elf Minuten fiel der Treffer des Tages und das viel umjubelte 1:0. Sebastian Herberger legte sich nach einer schnellen Spielverlagerung den Ball zurecht und flankte aus dem Halbfeld vor das gegnerische Tor. Da sich die Abwehrreihe des FC Weiher und der Gäste-Torhüter nicht ganz einig waren, wer den Ball zu klären habe, sprintete Raphael Riffel dazwischen und schoss zur Führung ein.

In einer sehr taktisch geprägten und vom FC Forst bestimmten 1. Halbzeit hätte Wachter in der 38. Minute für das 2:0 sorgen können, aber dieser scheiterte freistehend am Torhüter. Der FC Weiher fand keine geeignete Lücke in der Forster Abwehr und die sonst gut aufgezogenen Spielzüge der Gäste waren Mangelware. Meist konnte unser Torhüter Christian Libera die viel zu langen Bälle im Strafraum einsammeln. In der zweiten Halbzeit übernahm der FC Weiher das Kommando uns hatte ein deutliches Plus an Ballbesitz. Die Schlegel-Elf beschränkte sich nun aufs Verteidigen und setzte auf einzelne Konter. In dieser Phase war der Gast drückend überlegen und drängte auf den Ausgleich. Allerdings musste Libera -außer nach einem für ungültig erklärten Tor (Abseits)- nicht mehr hinter sich greifen. Riffel prüfte mit einem satten Schuss aus 25 Metern den zitternden Querbalken (70. Minute) und Mercan verfehlte das Gehäuse denkbar knapp (81. Minute). Beinahe hätte ein Gästeakteur den Ball ins eigene Tor bugsiert, schaffte es aber noch artistisch den Ball über das Tor zu lenken. Mit diesem Arbeitssieg setzt sich der FC Forst II an der Tabellenspitze fest feiert damit einen Auftakt nach Maß ins Jahr 2017. Am nächsten Wochenende reist der FC nach Odenheim, wo sich traditionell eine schwer bespielbare Heimmannschaft präsentiert. Anpfiff ist um 13.15 Uhr in Odenheim.

Es spielten: Libera – Schmitt, Pillein, Uhrich, Herberger Se.- Beyer(Mercan), Hess (Miucci), Bräutigam Al., de Pierri – Wachter (Walica), Riffel.

Diese Diashow benötigt JavaScript.