Coach Leibold im fupa-Interview

Jürgen Leibold zieht Bilanz und gibt Ausblicke auf die Rückrunde

Wie zufrieden seid ihr mit der Vorrunde? Habt ihr die gesteckten Ziele erreicht?

Mit der Vorrunde können wir nicht zufrieden sein. Ein ohnehin sehr dünner Kader wurde durch mehrmonatige Auslandsaufenthalte dreier Stammspieler weiter geschwächt. Sehr ärgerlich war darüber hinaus die Urlaubsplanung einiger Spieler. Unser Ziel, vorne mitzuspielen haben wir nicht erreicht.

Gibt es Veränderungen im Team? Transfers, Änderungen im Trainer- und Betreuerteam?

Veränderungen gibt es keine. Ich hoffe auf eine verletzungs- und krankheitsfreie Vorbereitung und Rückrunde.

Welche Ziele strebt ihr in der Rückrunde an?

Unser Ziel ist ein einstelliger Tabellenplatz. Wir wollen frühzeitig den Abstand zu den unteren Tabellenrängen vergrößern damit nach unten hin nichts anbrennt.

Welches Team hat euch in eurer Liga am meisten überrascht?

Die vor der Saison als Aufstiegsanwärter gehandelten Teams stehen wie erwartet auf den ersten Plätzen. Überrascht hat mich der FC Huttenheim. Mit dessen Rückzug hätte ich nach den erfolgreichen letzten Jahren nie gerechnet.

Wenn ein Spieler für seine Entwicklung hervorgehoben werde müsste, wer wäre es und warum?

Hier kann keinen einzelnen Spieler hervorheben, sondern den Zusammenhalt des Teams in den Vordergrund stellen. Trotz aller Widrigkeiten der Vorrunde und der damit zusammenhängenden z. T. sehr schlechten Trainingsbeteiligung, hat kein Spieler das Handtuch geworfen oder Wechselabsichten geäußert. Im Gegenteil, die Truppe wuchs noch enger zusammen und will in der Rückrunde den Tabellenplatz deutlich verbessern.

Vielen Dank an fupa für die Aufzeichnung