Germania-Hopfen gedeiht!

Oktoberfest 2017 erstmals mit eigenem Bier!

Der FC Germania Forst hat es lange Zeit unter Verschluss gehalten, doch viele Spaziergänger und Jogger haben den Braten bzw. den Hopfen schon längst gerochen. Rund um unseren Platz 4 kultivieren wir seit knapp 2 Jahren unseren eigenen Hopfen (siehe Bildergalerie). Der Bierkonsum auf dem Oktoberfest steigt von Jahr zu Jahr und das Hofbräuhaus Traunstein kommt mit dem Herstellen des kalten Hopfenblüten-Tees einfach nicht hinterher. Zudem signalisierten uns einige Gäste, dass die Reservierungsgebühr in Höhe von 5,00 € ziemlicher Wucher sei. Da das Festzelt immer größer werden musste und damit immer mehr Ausgaben ohne (finanziellen) Gegenwert (Sicherheitspersonal, Verstärkung Audioanlage, Maßkrug-Diebstahl (!), Verunreinigung WC-Anlagen etc.) anstehen, wurde fieberhaft an kostengünstigen Lösungen gearbeitet. Der FC Germania Forst und hier insbesondere der Förderverein genießen es, derzeit die Gäste mit Original bay’rischem Bier zu verköstigen. Auch die Weißwürste, die Bierkrüge und die Musikkappelle werden eigens für diese Veranstaltung eingeflogen. Daher besteht hier das größte Einspar-Potenzial! Vor 2 Jahren wurde daher entschieden, den Hopfen für das Bier selbst anzubauen und in der eigens dafür gefertigten Hausbrauerei das 1. Forster Germanen-Bräu herzustellen.

So manch einer überlegt sicherlich noch, wo sich denn diese „Hausbrauerei“ befinden solle!? Manch anderer ist aber auch schon auf die Lösung gekommen: Der FC Forst berichteten bereits am 01.04.2014 im Mitteilungsblatt der Gemeinde Forst umfassend von den Plänen im „Zunker-Haus“ (am Waldseestadion) Fitnessräume und Entmüdungsbecken entstehen zu lassen. Natürlich war das nur ein Aprilscherz. Gut getarnt durch diesen Scherz konnte die fleißige TV/FC-Helfertruppe einen Sudkessel in den Kellerräumen des Hauses installieren. Gleichzeitig wurde während der Sanierung des Clubhauses eine unterirdische Pipeline nach Schalker Vorbild verlegt, sodass das fertiggestellte Bier direkt im Clubhaus anzapfbar ist.

Aufgrund der guten Ernte hat der FC Forst einen guten Überschuss herstellen können, sodass hinter dem Waldseestadion einen Kühlwagen abgestellt werden musste. Hier lagert das selbstgebraute Germanen-Bräu und wartet auf seinen Einsatz beim Oktoberfest 2017!

Erste Kostproben des Getränks werden heute Abend, den 11.11.2016, ab 19:30 Uhr im Clubhaus angeboten. Dort findet zufällig auch der Kappenabend 2016 statt (wir berichteten).

Diese Diashow benötigt JavaScript.