VfB Bretten – FC Germ. Forst 4:2 (3:1)

FC Forst Pleite beim Tabellenneunten Bretten
Mit 4:2 (3:1) besiegte der VfB Bretten den in der Vorwoche noch hochgejubelten FC Forst.
Der Gast aus Forst begann mit derselben Aufstellung, die vor Wochenfrist noch den Spitzenreiter besiegt hatte. Forst spielte druckvoll nach vorne und bereits nach 4 Minuten erzielte Nico Leibold nach Fehler von Brettens Torhüter Bertheau das 0:1.

In den folgenden 6 Minuten hatte Forst zwei weitere todsichere Chancen durch Mario Geggus, freistehend vor Bertheau konnte er den Ball jedoch nicht im Gehäuse von Bretten unterbringen.
Die Heimelf kam von da an besser ins Spiel und gab in der Folge den Ton an.
Forst verlor zu viele Zweikämpfe und hatte große Probleme beim Spielaufbau. So kam Bretten durch einen simplen Pass durch die Mitte zum Ausgleich durch Schreiter, und wenig später entschied Schiedsrichter Augenstein für beide Mannschaften völlig überraschend auf Strafstoß nach einem Körperkontakt von Forsts Abwehrspieler Yannic Steinle mit Brettens Habl.
Den Elfmeter verwandelte Kapitän Blank und mit dem Halbzeitpfiff erhöhte Bretten gar auf 1:3 durch Gehrer.

In Halbzeit zwei versuchte Forst nochmal ranzukommen und drängte auf den Anschlusstreffer, ein Schuss von Nico Leibold strich knapp an Brettens Tor vorbei, Schüsse von Michael Geggus und Philipp Läufer wurden abgeblockt, bzw. gingen weit über das Gehäuse. Bretten beschränkte sich aufs Konterspiel.
Der erste Schuss auf das FC Gehäuse in der zweiten Halbzeit führte in der 55. Minute auch gleich zum 4:1 durch Habl.
Forst konnte zwar in der 73. Minute durch einen platzierten Schuss aus 16 m von Ömer Akin noch auf 4:2 verkürzen, aber Bretten hatte das Spiel inzwischen sicher im Griff und spielte gekonnt die Zeit runter. Als Forst in den letzten 10 Minuten alles nach vorne warf ergaben sich nochmals Chancen für den FC.
Sowohl Michael Geggus als auch Nico Leibold scheiterten in aussichtsreichen Positionen an Brettens Torwart. Ein verdienter Sieg von Bretten, das seine Torchancen im Gegensatz zu Forst effektiv nutzte.

Für den FC Forst geht nun zwar nicht die Welt unter, man bleibt weiterhin auf Platz 2 der Tabelle, sechs Punkte hinter Mingolsheim.
Das Verfolgerfeld rückte lediglich punktemäßig näher zusammen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.