FC Germania Forst zu Gast im Wildpark

ksc

Karlsruher SC – FC Germania Forst 2:0

Mit einer Rumpftruppe war die D2 der FC Germania Forst am Dienstag Abend zu Gast im Wildpark. Ohne Auswechselspieler und die ersten 15 Minuten nur mit sieben Mann agierend, fiel dieses Spiel unter die Kategorie Trainingsspiel. Der Karlsruher SC dezimierte dankenswerter Weise ebenfalls seine Mannschaft auf sieben Feldspieler, so dass es zumindestens hier kein Unterschied gab. Umso überraschender war der sehr gute Auftritt der Mannschaft von Christian Klein.

Um die Mittagszeit erreichten dem Trainer der Forster Equipe noch drei Absagen aufgrund Krankheit, so dass man ohne Torwart und ohne zwei wichtige Spieler auskommen musste. Es kam die Zeit für die Mannschaft das entstehende Vakuum durch Gemeinschaft und Einsatz zu füllen. Man präsentierte sich extrem stark, taktisch auf sehr gutem Niveau, dass was in Leverkusen noch nicht so gut lief, wurde gut umgesetzt. Der KSC gab in der ersten Halbzeit einen einzigen Schuss auf unser Gehäuse und dieser flutsche extrem unglücklich, dem eigentlichen Feldspieler, unter dem Körper ins Tor. Die Forster Buben erspielten sich einige Torchancen, jedoch waren diese nicht zwingend genug vorgetragen. In der zweiten Halbzeit unterlief unserem Abwehrspieler ein Fehlpass und dieser wurde natürlich gleich im hohem Tempo genutzt. Leider konnten wir diese Situation nur mit einem Foul lösen und so gab es einen Neunmeter für die Truppe aus dem Wildpark. Gegen den sicher verwandelten Treffer konnte unser zweiter „Torwart“, ebenfalls Feldspieler nichts machen.

Eine rundum zufriedenstellende Leistung der D2. Wir freuen uns schon auf die Revanche! 😉

Diese Diashow benötigt JavaScript.